Herzlich Willkommen auf den Seiten des
Romanischen Seminars der Universität Mannheim



plakat_romanistentag_web.jpg

Vom 26.-29. Juli 2015 findet an der Universität Mannheim der XXXIV. Romanistentag statt. Nähere Informationen finden Sie hier.


 

Liebe Studieninteressierte,

am Romanischen Seminar der Universität Mannheim können in Französisch, Italienisch und Spanisch die folgenden Studiengänge studiert werden:


CHE-Ranking 2010
Romanisches Seminar erreicht Spitzenergebnisse
Mehr Infos gibt es hier.

 


Ein Romanistik-Studium an der Universität Mannheim eröffnet Ihnen vielfältige und attraktive Möglichkeiten einen Teil Ihres Studiums an einer unserer Partneruniversitäten im Ausland zu absolvieren, u.a. in

  • Frankreich (Brest, Boulogne sur Mer, Lyon, Paris, Metz,Toulon…)
  • Italien (Bergamo, Bologna, Palermo, Salerno, Turin…)
  • Spanien (Alicante, Cádiz, Madrid, Málaga, Salamanca…)
  • Argentinien (Buenos Aires)
  • Kanada (Québec, Ontario)
  • Kolumbien (Bogotá, Santiago de Cali)
  • Peru (Lima)


Im CHE -Ranking der Hochschulen 2010 erreichte das Romanische Seminar auch in der Kategorie INTERNATIONALE AUSRICHTUNG einen Platz in der Spitzengruppe.

Alle weiteren Informationen zum Studium im Ausland und den aktuellen Stand der Auslandsmöglichkeiten des Romanischen Seminars finden Sie bei den unter http://www.phil.uni-mannheim.de/romsem/studium/auslandsstudium/index.html angegebenen Informationsquellen und Ansprechpartnern.

 

 

 

 

Aktuelles

RVL Ökonomien der Romania: Termine für Klausureinsicht

Mehr

1-2-Wissen: XXXIV. Romanistentag und Gründung eines Institut Français

Mehr

Katalanisch: Herbstakademie 2016

Mehr

Ausstellung der UB und des Romanischen Seminars

Mehr

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit

Mehr

Nachruf auf Charles Grivel

Mehr

Ausschreibung "Winter School: Zombies zwischen (Pop-)Kultur und (Bild-)Politik (Arbeitstitel)"

Mehr

Exkursion nach Sardinien (22.-27. Mai)

Mehr

Départ en paix de Charles GRIVEL

Mehr
 
 
HomeDruckenSuche
 
AktuellesProfil & KontaktAbteilungenMitarbeiterInnenStudiumStudiengängeStudieninteressierte