DE / EN

Dr. Nicole Altvater-Mackensen

Dr. Nicole Altvater-Mackensen
Lehr­stuhl­vertreterin ab 01.03.2021
Universität Mannheim
Anglistik I
Schloss
68161 Mannheim
Sprechstunde:
nach Vereinbarung

Dr. Nicole Altvater-Mackensen vertritt derzeit den Lehr­stuhl Anglistische Linguistik.

Sie studierte Linguistik, Philosophie und Psychologie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und promovierte in Psycholinguistik an der Radboud Universität Nijmegen in den Niederlanden. Nach ihrer Promotion war sie als wissenschaft­liche Mitarbeiterin am Lehr­stuhl für Psychologie der Sprache an der Georg-August-Universität Göttingen und in der Max-Planck-Forschungs­gruppe Frühe soziale Entwicklung am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neuro­wissenschaften in Leipzig tätig. Seit 2017 ist sie Juniorprofessorin für Entwicklungs­psychologie an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.

Ihre Forschung beschäftigt sich mit der Frage, wie natürliche Sprache gelernt, kognitiv repräsentiert und verarbeitet wird. Ein Schwerpunkt liegt auf den frühen Phasen des Spracherwerbs und der Entwicklung und neuronalen Verankerung sprachlicher Repräsentationen. Ihr besonderes Interesse gilt dem Zusammenhang zwischen Sprachproduktion und -perzeption, dem Zusammenspiel von Sprache mit anderen kognitiven Domänen, der Rolle multimodaler und sozialer Informationen im Spracherwerb und dem Einfluss von Mehrsprachigkeit auf sprachliche Repräsentationen und ihre Verarbeitung. In ihrer Forschung verwendet sie dabei sowohl verhaltens­basierte als auch neurokognitive Maße wie Pupilometrie, EEG und fNIRS bei Säuglingen, Kleinkindern und Erwachsenen.