DE / EN

Stefan Benz

Stefan Benz
Akademischer Mitarbeiter
Universität Mannheim
Anglistik III
Schloss – Raum EW 263
68161 Mannheim
Sprechstunde:
nach Vereinbarung

Stefan Benz ist Akademischer Mitarbeiter und Doktorand am Lehr­stuhl für Amerikanische Literatur- und Kultur­wissenschaft (AIII). 2016 schloss er das Studium der Anglistik und Geschichte für Lehr­amt an Gymnasien an der Universität Mannheim und der Swansea University, Wales, mit Auszeichnung ab. Unter dem Titel „Posthumanist Readings of the Poetry of Diane di Prima, Michael McClure, and Philip Whalen“ vereint sein Dissertations­projekt literatur­theoretische Überlegungen mit Perspektiven des kritischen Posthumanismus, um zu beleuchten wie diese Lyriker*innen eine Neukonzeption dominanter humanistischer Dualismen und von Kategorien wie Mensch, Natur und Selbst vornehmen. Weitere Forschungs­interessen umfassen zeitgenössische US-amerikanische Songtexte, das Verhältnis von Lyrik und Politik sowie Perspektiven der Ökokritik. Von August bis November 2018 absolvierte er auf Einladung Prof. Dr. Steven Shaviros hin einen viermonatigen, DAAD-geförderten Forschungs­aufenthalt an der Wayne State University, Detroit, Michigan, USA, wo er zur Rezeption der Philosophie Alfred North Whiteheads in der Beat Literatur forschte. Er unterrichtet verschiedene literatur­wissenschaft­liche Grundlagenkurse, Seminare mit thematischen Schwerpunkten wie „Religion and Spirituality in US American Literature and Culture“ sowie Veranstaltungen mit kultur­wissenschaft­lichem Fokus wie beispielsweise „Detroit in Literature, Music, Art, & Film“.


Veröffentlichungen