Prof. Dr. Angelika Storrer


Forschungs­schwerpunkte

  • Sprache und Kommunikation in sozialen Medien
  • Korpuslinguistik (Methoden, Ressourcen, Didaktik)
  • Internetlexikographie
  • Analyse multimodaler Hypertexte


Prof. Storrer lehrt beispielsweise:

  • HS Hypertextlinguistik
  • HS Phraseologie des Deutschen
  • HS Sprachwandel und neue Medien
  • VL Methoden der Linguistik
  • VL Internet-Lexikographie

Betreuung von Abschlussarbeiten und Prüfungs­berechtigungen: BA GermanistikMA Sprache und KommunikationGermanistik Lehr­amtDissertationen

CV        Forschungs­projekte        Vorträge

  • Gutachter­tätigkeiten

    • Deutsche Forschungs­gemeinschaft (DFG)
    • Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst (Förder­programm LOEWE)
    • Union der Deutschen Akademien der Wissenschaften, Schweizerischer Nationalfonds (SNF)
    • VolkswagenStiftung
    • Zentrale Evaluations- u. Akkreditierungs­agentur (ZEvA)
  • Mitgliedschaften

    • Seit 2015 Beirats­mitglied der Gesellschaft für Sprach­technologie und Computer­linguistik (GSCL).
    • Seit 2014 Mitglied der fach­spezifischen Arbeits­gruppe ,Deutsche Philologie’ (F-AG 1) des BMBF-Verbund­projekts CLARIN-D (Koordinator: Thomas Gloning / Universität Gießen).
    • Seit 2013 Mitglied der Special Interest Group on Computer-mediated Communication (CMC-SIG) in der Text Encoding Initiative TEI.
    • Seit 2012 Leitung der Sektion Lexikographie und Kollokationen der Gesellschaft für Angewandte Linguistik GAL e.V. (mit Dr. Annette Klosa).
    • Seit 2012 Mitglied im wissenschaft­lichen Beirat des BMBF-geförderten Verbund­projekts ,DARIAH-DE' (Digital Infrastructure for the Arts and Humanities – Deutschland).
    • Seit 2011 Mitglied im Publikations­ausschuss der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.
    • Seit 2011 Mitglied der fach­spezifischen Arbeits­gruppe Angewandte Sprach­wissenschaft (Übersetzung, Computer­linguistik, Text Mining, Lexikographie, Sprachlehr­forschung) (F-AG 7) des BMBF-Verbund­projekts CLARIN-D (Koordinatorin: Anette Frank / Universität Heidelberg).
    • Seit 2007 Mitglied der Kommission Zentrum Sprache an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW).
    • 2007-2014 Vorstands­mitglied der Gesellschaft für Sprach­technologie und Computer­linguistik (GSCL).
    • Seit 2004 Mitglied der Kommission des Akademievorhabens Deutsches Rechts­wörterbuch an der Heidelberger Akademie der Wissenschaften.
    • Seit 1995 Leitung des Arbeits­kreises Hypermedia der Gesellschaft für Sprach­technologie und Computer­linguistik (GSCL) (ehemals GLDV)(mit Roman Schneider, IDS Mannheim und Bernhard Schröder, Universität Duisburg-Essen).

Veröffentlichungen

Alle anzeigen
Alle anzeigen
Alle anzeigen
Alle anzeigen