DE / EN

Vorträge

2019

19.09.2019:
Digitale Sprachressourcen für die angewandte Linguistik. Plenarvortrag auf der Sektiontagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik, 18.-20.09.2019 in Halle/Saale.

09.04.2019 (mit Andrea Abel, Aivars Glaznieks & Carolin Müller-Spitzer):
Wie misst man Textqualität im digitalen Zeitalter? Forum Originalitätsverdacht. 9./10. April 2019, Schloss Herrenhausen, Hannover.

07.02.2019:
Multimodal, multilingual, sozial: Die Wikipedia als Reflexionsgegenstand für die Deutschdidaktik. MKH 2019 6.-9.2. 2019, Ruhr-Universität Bochum.

31.01.2019:
Wikipedia-Korpora als Ressource zur Analyse und Reflexion von Text und Interaktion in sozialen Medien. Workshop „Digitale Sprachressourcen“, Universität Zürich.

2018

12.09.2018 (mit Andrea Abel & Jennifer Frey):
Wie misst man Textqualität im digitalen Zeitalter? Neue Fragen – neues MethodenspektrumSymposium: Aktuelle Herausforderungen für die Methodologie der angewandten Linguistik. GAL-Kongress 2018, 11.-14. September 2018, Universität Duisburg-Essen, Campus Essen.

18.06.2018 (mit Maja Linthe):
Ein Modell zur Bewertung von Textqualität in digitalen MedienExpertenworkshop zum Projekt MIT.Qualität.  18./19.06.2018, Universität Mannheim.

14.03.2018:
Text und Interaktion im Internet. Vortrag auf der 54. Jahrestagung des Instituts für Deutsche Sprache IDS „Neues vom heutigen Deutsch: empirisch – methodisch – theoretisch“ vom 13.-15. März 2018.  

  • 2017

  • 2016

    • 27.10.2016 (mit Michael Beißwenger, Thierry Chanier, Isabella Chiari, Tomaž Erjavec, Darja Fišer, Axel Herold, Nikola Ljubešić, Harald Lüngen, Céline Poudat, Egon Stemle & Ciara Wigham): 
      Integrating corpora of computer-mediated communication into the language resources landscape: Initiatives and best practices from French, German, Italian and Slovenian projects. CLARIN Annual Conference 2016. Aix-en-Provence, Centre de Congrès.
    • 06.10.2016: 
      Soziale Medien und Korpuslinguistik: Ressourcen und Fall­studien. Workshop „Soziale Medien - Echo-Kammer oder öffentlicher Raum? Ansätze zur computer­gestützten Analyse von Internet-Korpora“. Karlsruher Institut für Technologie (KIT). 
    • 30.09.2016 (mit Michael Beißwenger, Eric Ehrhardt, Axel Herold & Harald Lüngen): 
      Converting and Representing Social Media Corpora into TEI: Schema and Best Practices from CLARIN-D. TEI Conference and Members' Meeting 2016, Austrian Center for Digital Humanities (ACDH), Wien. 
    • 27.09.2016 (mit Michael Beißwenger, Eric Ehrhardt, Axel Herold & Harald Lüngen): 
      (Best) Practices for Annotating and Representing CMC and Social Media Corpora in CLARIN-D. 4th Conference on CMC and Social Media Corpora for the Humanities. University of Ljubljana. 
    • 21.09.2016 (mit Harald Lüngen, Michael Beißwenger, Axel Herold & Eric Ehrhardt): 
      Integrating corpora of computer-mediated communication in CLARIN-D: Results from the curation project ChatCorpus2CLARIN. Posterpräsentation, KONVENS 2016 (Konferenz zur Verarbeitung natürlicher Sprache), Ruhr-Universität Bochum. 
    • 07.06.2016: 
      Digitale Sprachressourcen in der Lehr­erbildung. Keynote-Vortrag auf dem CLARIN-D Forum, 7./8. Juni, Universität Hamburg. Den Foliensatz zur Präsentation finden Sie hier
    • 24.05.2016: 
      Interaktive Einheiten in literarischen Texten und in der internet­basierten Kommunikation. Vortragsreihe „Variation. Interferenzen der Sprach- und Literatur­wissenschaft“, gemeinschaft­lich durchgeführt vom Seminar für Deutsche Philologie der Universität Mannheim und dem Institut für Deutsche Sprache Mannheim. 
    • 18.05.2016 (mit Manfred Pinkal, Universität des Saarlandes): 
      Wie verändern digitale Technologien unsere Kommunikation. Impulsvortrag und Diskussion auf dem Akademientag 2016 zum Thema „Sprache und Sprachen: kulturell, politisch, technisch“. 
    • 09.03.2016 (mit Michael Beißwenger, Axel Herold & Harald Lüngen): 
      Das Dortmunder Chat-Korpus in CLARIN-D: Modellierung und Mehrwerte. Posterpräsentation, Fach­konferenz „Die Digital Humanities als fächer­übergreifendes Forschungs­paradigma“ (DHd 2016), Universität Leipzig.
    • 08.03.2016:
      Grammatische Variation in Gespräch, Text und internet­basierter Kommunikation. Jahrestagung des Instituts für Deutsche Sprache „Grammatische Variation. Empirische Zugänge - theoretische Modellierung“, 08.-10. März 2016, Mannheim, Rosengarten.
    • 20.01.2016:
      Contrastive Analysis of Wikipedia Discourse: Challenges and Perspectives. Workshop: „Wikipedia: Discourse and corpus linguistic perspectives“. Institut für Deutsche Sprache, Mannheim. Eine Übersicht über das Workshop-Programm erhalten Sie hier.
    • 19.01.2016:
      Korpuslinguistische Analyse internet­basierter Kommunikation. Vortragsreihe des Europäischen Zentrums für Sprach­wissenschaften (EZS), Heidelberg. Informationen unter http://www.ezs-online.de/ezs-veranstaltungen.
  • 2015

    • 01.12.2015 (mit Sascha Wolfer, Tassja Weber & Carolin Müller-Spitzer):
      Inwieweit helfen lexikografische Ressourcen bei der Optimierung von Texten? Eine andere Art von Wörterbuchbenutzungs­studie. Kolloquium des Instituts für Deutsche Sprache, Mannheim.
    • 14.11.2015 (mit Ziko v. Dijk):
      KLexikon - Wie schreibt man eine Wikipedia für Kinder?Mannheimer Kinderuni, Universität Mannheim.
    • 30.10.2015:
      Korpus-basierte linguistische Recherche und Analyse mit Hilfe von Data-Mining: Das Projekt KobRA.Fach­tagung: Neue Wege in der Nutzung von Korpora: Data-Mining für die text­orientierten Geistes­wissenschaften, Berlin. Den Foliensatz zur Präsentation finden Sie hier.
    • 30.10.2015 (mit Thomas Bartz & Christian Pölitz): 
      Korpus-basierte linguistische Recherche und Analyse mit Hilfe von Data-Mining („KobRA“). Erprobung innovativer Data-Mining-Verfahren für die empirische Arbeit mit strukturierten Spracheressourcen. Posterpräsentation, Fach­tagung: Neue Wege in der Nutzung von Korpora: Data-Mining für die text­orientierten Geistes­wissenschaften, Berlin.
    • 28.10.2015 (mit Katharina Morik, Thomas Bartz & Christian Pölitz):
      A Data Mining Environment for Linguistic Reseach based on CLARIN-D Language Resources. Interdisciplinary Conference on Digital Cultural Heritage (DCH 2015), Berlin.
    • 24.10.2015 (mit Thomas Bartz, Michael Beißwenger & Eric Ehrhardt):
      An extended tag set for annotating parts of speech in CMC corpora. International Research Days: Social Media and CMC Corpora for the eHumanities, Rennes (Frankreich). Mehr Informationen unter http://ird-cmc-rennes.scienceconf.org.
    • 23.10.2015 (mit Michael Beißwenger, Eric Ehrhardt, Axel Herold & Harald Lüngen):
      Schemas and experiences from modeling German CMC Corpora in TEI. International Research Days: Social Media and CMC Corpora for the eHumanities, Rennes (Frankreich). Mehr Informationen unter http://ird-cmc-rennes.scienceconf.org.
    • 23.10.2015:
      Wikipedia as a Corpus Resource for Linguistik Research (Keynote). International Research Days: Social Media and CMC Corpora for the eHumanities, Rennes (Frankreich). Mehr Informationen unter http://ird-cmc-rennes.scienceconf.org.
    • 21.09.2015 (mit Mark Debus, Heiner Stuckenschmidt & Hartmut Wessler):
      Wikiganda: How neutral is Wikipedia? . Conferences in Multimodality 2015, Bremen.
    • 01.07.2015:
      Korpus­basierte Sprachanalyse mit CLARIN-D-Ressourcen. Anwendungs­zenarien und Erfahrungen aus dem Projekt KobRA. CLARIN-D Fach-AG Workshop: Fächer­übergreifende Perspektiven durch digitale Forschungs­infrastrukturen, Leipzig.
    • 23.03.2015 (mit Michael Beißwenger, Lothar Lemnitzer & Harald Lüngen):
      ChatCorpus2CLARIN: Integration des Dortmunder Chat-Korpus in die CLARIN-D-Korpus-Infrastrukturen am Institut für Deutsche Sprache (IDS) und an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW). Kurations­projekt der CLARIN-D F-AG1 „Deutsche Philologie“. Posterpräsentation, Gemeinsames Treffen des Konsortiums und der fach­spezifischen Arbeits­gruppen von CLARIN-D, Georg-Eckert-Institut Braunschweig.
    • 03./04.03.2015 (mit Thomas Bartz, Christian Pölitz):
      Erprobung innovativer Data-Mining-Verfahren für die empirische Arbeit mit strukturierten SprachressourcenPosterpräsentation auf dem Digital Humanities Summit, Berlin.
  • 2014

  • 2013

    • 04.10.2013 (mit Thierry Chanier, Isabella Chiari, Maria Ermakova, Martin van Gompel, Iris Hendrickx, Axel Herold, Henk van den Heuvel & Lothar Lemnitzer):
      Computer-mediated communication in TEI: What lies ahead . Panel at the Annual Conference and Members Meeting of the Text Encoding Initiative 2013, rom.
    • 27.09.2013 (mit Thomas Bartz, Ines Rehbein, Thomas Schmidt & Swantje Westpfahl):
      Modifikation und Erweiterung von STTS für die Annotation von Gesprächskorpora und von Korpora zu Genres internet­basierter Kommunikation. Präsentation im Rahmen des GSCL-Kaleidoskops, Jahrestagung der Gesellschaft für Linguistische Datenverabeitung GSCL 2013, TU Darmstadt.
    • 06.05.2013 (mit Thomas Bartz & Michael Beißwenger):
      STTS und internet­basierte Kommunikation: Herausforderungen und Lösungs­vorschläge. CLARIN-D-Workshop:Das STTS-Tagset für Wortartentagging: Stand und Perspektiven (Zweiter Workshop), Universität Tübingen, Seminar für Sprach­wissenschaft.
    • 08. – 09.04.2013 (mit Thomas Bartz, Michael Beißwenger, Christian Pölitz & Nadja Radtke):
      KobRA - Korpus-basierte linguistische Recherche und Analyse mit Hilfe von Data Mining. Posterpräsentation im Rahmen des Kickoff-Treffens der 24 BMBF-Projektverbünde im Bereich „eHumanities“, Universität Leipzig.
    • 13. – 15.03.2013 (mit Thomas Bartz):
      Korpus­basierte Analyse internet­basierter Kommunikation: Phänomene und HerausforderungenAG Modellierung nicht-standardisierter Schriftlichkeit auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprach­wissenschaft (DGfS), Potsdam.
    • 12. – 14.03.2013:
      Sprachverfall durch internet­basierte Kommunikation? Linguistische Erklärungs­ansätze - empirische BefundeJahrestagung 2013 des Instituts für Deutsche Sprache IDS zum Thema Sprachverfall? Dynamik - Wandel - Variation, Mannheim.
    • 13.03.2013 (mit Michael Beißwenger, Maria Ermakova, Alexander Geyken & Lothar Lemnitzer):
      DeRiK - Deutsches Referenzkorpus zur internet­basierten Kommunikation. Posterpräsentation, Projektmesse „Korpora geschriebener Sprache“ im Rahmen der 49. Jahrestagung des Instituts für Deutsche Sprache, Mannheim.
    • 13. – 15.02.2013 (mit Thomas Bartz & Michael Beißwenger):
      Experiments with Tokenization and Part-of-speech Tagging for German CMC Discourse. International Workshop: Building Corpora of Computer-Mediated Communication: Issues, Challenges, and Perspectives, TU Dortmund.
    • 13. – 15.02.2013 (mit Michael Beißwenger, Maria Ermakova, Alexander Geyken & Lothar Lemnitzer):
      A TEI Schema for the Annotation of CMC Genres. International Workshop: Building Corpora of Computer-Mediated Communication: Issues, Challenges, and Perspectives, TU Dortmund.
    • 13. – 15.02.2013 (mit Michael Beißwenger, Maria Ermakova, Alexander Geyken & Lothar Lemnitzer):
      Building a Reference Corpus of German Computer-Mediated Communication: Introducing the DeRiK project. International Workshop „Building Corpora of Computer-Mediated Communication: Issues, Challenges, and Perspectives“, TU Dortmund.
  • 2012

    • 15./16.11.2012:
      KobRA: Korpus-basierte Recherche und Analyse mit Hilfe von Data Mining: Motivation und Zielsetzungen. Kick-off-Meeting des BMBF-Verbund­projekts „Korpus-basierte linguistische Recherche und Analyse mit Hilfe von Data Mining“ (KobRA), TU Dortmund.
    • 15./16.11.2012 (mit Thomas Bartz, Michael Beißwenger & Nadja Radtke):
      Korpus-basierte Fall­studien der Dortmunder Linguistik. Kick-off-Meeting des BMBF-Verbund­projekts „Korpus-basierte linguistische Recherche und Analyse mit Hilfe von Data Mining“ (KobRA), TU Dortmund.
    • 08./09.11.2012 (mit Michael Beißwenger):
      Categories of Analysis for Computer-Mediated Discourse: The Case of Interaction Signs . 4. Arbeits­tagung des DFG-Netzwerks „Empirische Erforschung internet­basierter Kommunikation“ (Empirikom), RWTH Aachen.
    • 31.10.2012:
      Gemeinschaft­liches Schreiben in Hypertextumgebungen: Das Beispiel Wikipedia. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Schreiben“ des Instituts für deutsche Sprache und Literatur, TU Dortmund.
    • 22.10.2012:
      Internet-Lexikographie: Produkte - Prozesse - Perspektiven. Vortrag im Rahmen des 7. Kolloquiums zur Lexikographie und Wörterbuchforschung „Print- und E-Wörterbücher im Vergleich: Konvergenzen, Divergenzen, Probleme, Perspektiven“, Sofia. Foliensatz zum Vortrag (PDF).
    • 24.09.2012 (mit Thomas Bartz & Michael Beißwenger):
      Überlegungen zur Modifikation und Erweiterung von STTS für das Tagging von Korpora zur internet­basierten Kommunikation. CLARIN-D-Workshop: Das STTS-Tagset für Wortartentagging: Stand und Perspektiven, Universität Stuttgart, Institut für Maschinelle Sprachverarbeitung (IMS).
    • 19.07.2012 (mit Michael Beißwenger, Maria Ermakova, Alexander Geyken & Lothar Lemnitzer):
      DeRiK: A German Reference Corpus of Computer-Mediated CommunicationDigital Humanities 2012, Universität Hamburg. Abstract zum Vortrag.
    • 27./28.06.2012:
      Corpus-based language analysis in research and teaching: experiences, requirements and perspectivesM12 Workshop of the CLARIN-D consortium, Mediencampus Leipzig. Foliensatz zum Vortrag (PDF).
    • 25. – 27.03.2012:
      Wörterbücher im sozialen Netz: Konzepte - Prozesse - Perspektiven. Workshop: Künftige Standards wissenschaft­licher Lexikographie. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Foliensatz zum Vortrag (PDF).
    • 27. – 29.02.2012 (mit Michael Beißwenger, Maria Ermakova, Alexander Geyken & Lothar Lemnitzer):
      Ein TEI-Schema für die Repräsentation von Sprachdaten aus Genres internet­basierter Kommunikation. 3. Arbeits­tagung des DFG-Netzwerks „Empirische Erforschung internet­basierter Kommunikation (Empirikom)“, Humboldt-Universität zu Berlin
    • 18.01.2012 (mit Michael Beißwenger):
      Der Dortmunder Forschungs­schwerpunkt Internet­basierte Kommunikation . Dortmunder Hochschul­tage 2012, TU Dortmund.
  • 2011

    • 5./6.12.2011:
      Das Hypertext-Konzept in der LexikographieArbeits­treffen des Forschungs­netzwerks Internet-Lexikographie . Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Foliensatz zum Vortrag (PDF)
    • 10. – 16.10.2011 (mit Michael Beißwenger, Maria Ermakova, Alexander Geyken & Lothar Lemnitzer):
      A TEI schema for the representation of CMC discoursePhilology in the Digital Age - 2011 Annual Conference and Members' Meeting of the TEI Consortium. Würzburg University.
    • 10. – 16.10.2011 (mit Michael Beißwenger):
      Challenges of representing genres of computer-mediated communication in TEI: The linguistic perspectivePhilology in the Digital Age - 2011 Annual Conference and Members' Meeting of the TEI Consortium. Würzburg University.
    • 10. – 16.10.2011 (mit Michael Beißwenger, Alexander Geyken & Lothar Lemnitzer):
      Computer-mediated communication as a component of a balanced, TEI-encoded corpus representing contemporary German: goals, motivation, design issuesPhilology in the Digital Age - 2011] Annual Conference and Members' Meeting of the TEI Consortium. Würzburg University.
    • 11.10.2011:
      Sprachforschung und Sprachdokumentation im digitalen ZeitalterGründungs­veranstaltung The Language Archive; Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Foliensatz zum Vortrag (PDF)
    • 06./07.10.2011 (mit Michael Beißwenger):
      Ein Repräsentations­format für ausgewählte Genres internet­basierter Kommunikation auf Basis von TEI-P5. Bericht aus dem Projekt „Deutsches Referenzkorpus zur internet­basierten Kommunikation“ (DeRiK). 2. Arbeits­tagung des DFG-Netzwerks „Empirische Erforschung internet­basierter Kommunikation“ (Empirikom), Westfälische Wilhelms-Universität Münster.
    • 29./30.11.2011:
      Wie funktionieren Funktions­verbgefüge im Text? 10. Internationale Konferenz zur Funktionalen Pragmatik, Hamburg. Foliensatz zum Vortrag (PDF).
    • 17.06.2011:
      Chatten - posten - twittern: Internet­basierte Kommunikation im Spannungs­feld von Mündlichkeit und Schriftlichkeit. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften.
    • 01./02.04.2011 (mit Michael Beißwenger):
      Wiki als didaktisches Tool in Schule und Hochschule: Erfahrungen, Herausforderungen, Widerstände. Workshop: Wiki-Hypertexte in Lehr-/Lernkontexten: State-of-the-art - Praxisbeispiele - Didaktische Potenziale, TU Dortmund. Foliensatz zum Vortrag (PDF).
    • 22.02.2011 (mit Michael Beißwenger):
      Reflexion über Sprache: Sprachstil und Sprachnorm im Internet. Informations­tag für Lehr­erinnen und Lehrer (Rahmenthema „Reflexion über Sprache in der Schule“), 33. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprach­wissenschaft (DGfS), Göttingen. Foliensatz zum Vortrag (PDF).
    • 22.02.2011 (mit Nadine Anskeit & Michael Beißwenger):
      Kooperative Schreib­projekte mit Wiki-Technologie: Potenziale für den Deutsch­unterricht. Informations­tag für Lehr­erinnen und Lehrer (Rahmenthema „Reflexion über Sprache in der Schule“), 33. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprach­wissenschaft (DGfS), Göttingen. Foliensatz zum Vortrag (PDF)
    • 15./16.02.2011 (mit Michael Beißwenger, Lothar Lemnitzer, Alexander Geyken & Maria Ermakova):
      Repräsentations­formate für Genres internet­basierter Kommunikation: Datenstrukturen und Anforderungen im Projekt „Aufbau eines spezialisierten Referenzkorpus zur deutschsprachigen internet­basierten Kommunikation“. Eröffnungs­tagung des DFG-Netzwerks „Empirische Erforschung internet­basierter Kommunikation“ (Empirikom), TU Dortmund.
    • 28.01.2011 (mit Michael Beißwenger & Nadine Anskeit):
      Wiki-Einsatz in Germanistik und Sprachdidaktik: Praxisbeispiele und Erfahrungen aus Schule und Hochschule. Tagung: Kreativ Lernen und Lehren mit digitalen Medien, TU Dortmund.
    • 18.01.2011 (mit Michael Beißwenger):
      Digitale Sprachressourcen in den Lehr­amts­studien­gängen: Kompetenzen - Erfahrungen - Desiderate. Workshop: Sprachressourcen in der Lehre - Erfahrungen, Einsatzszenarien, Nutzerwünsche, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Foliensatz zum Vortrag (PDF).
  • 2010

    • 08.11.2010:
      Schreibstile im Netz - Am Beispiel von Wikipedia . 18. Symposion Deutschdidaktik / Sektion: Sprach- und Text­kompetenzen in der Sekundarstufe II, Universität Bremen. Foliensatz zum Vortrag (PDF) / Handout zum Vortrag (PDF).
    • 16.07.2010:
      Interaktive Einheiten in der Netzkommunikation. Tagung: Funktionale Pragmatik und Sprachlernforschung, Dortmund.
    • 29.04.2010:
      Sprachstil und Sprachvariation in sozialen Netzwerken. Tagung: Interdependenz und Dynamik sozialer und sprachlicher Netzwerke, Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF), Bielefeld.
    • 10.03.2010:
      Werkzeuge für die Exploration von GermaNet: GermaNet Explorer und GermaNet Pathfinder. Posterpräsentation & Software-Demo, mit Michael Beißwenger & Marc Finthammer). Projektmesse zur elektronischen Lexikographie im Rahmen der 46. Jahrestagung des Instituts für Deutsche Sprache (IDS). Mannheim.
    • 05.02.2010:
      Online-Wörterbücher: Potentiale - Prozesse - Desiderate. ZGL-Kolloquium: Semantik und Lexikographie, Berlin.
  • 2009

    • 14.12.2009 (mit Michael Beißwenger & Nadine Anskeit):
      Wiki-Einsatz in Schule und Hochschule: Konzepte und Erfahrungen aus der Germanistik. Fach­übergreifende Ringvorlesung: Informations­technologien in Bildung und Unterricht, TU Dortmund.
    • 28.11.2009 (mit Michael Beißwenger):
      Building a Corpus of German Chat Communication: Legal and Ethical Issues. Workshop: Legal Constraints for Digital Language Resources, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin.
    • 29.10.2009:
      Nominalizations in German Support Verb Constructions. Guest lecture series of the SFB 732: Incremental specification in context, Universität Stuttgart.
    • 08.10.2009 (mit Michael Beißwenger):
      Kollaborative Hypertextproduktion mit Wiki-Technologie: Beispiele und Erfahrungen im Bereich Schule und Hochschule. VIII. Prowitec-Symposion: Schreiben und Medien - medien­spezifische Schreibprozesse, Justus-Liebig-Universität Gießen.
    • 16.07.2009:
      Chatspeak: How web users adapt written language to synchronous communication. Tagung: Web as Culture - Ethnographic, Linguistic & Didactic Perspectives. Justus-Liebig-Universität Gießen. Folienpräsentation (PDF).
    • 27.05.2009:
      Chat-Sprache: Wie verändern neue Schreibformen im Internet die Sprache? Akademientag 2009, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Vortragsfolien (PDF).
    • 15./16.05.2009:
      Das Dortmunder Chat-Korpus (Vortrag + Posterpräsentation, mit Michael Beißwenger). Sprachressourcen-Gipfel 2009, veranstaltet vom Projekt „Deutsche Sprachressourcen-Infrastruktur“ (D-SPIN) am Institut für Deutsche Sprache, Mannheim. Folienpräsentation (PDF).
    • 03.03.2009 (mit Michael Beißwenger):
      Reflexion über Sprache: Sprachstil und Sprachnorm im Internet. Informations­tag für Lehr­erinnen und Lehrer im Rahmen der 31. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprach­wissenschaft (DGfS), Universität Osnabrück. Vortragsfolien (PDF) / Programm des Informations­tags (PDF).
    • 20.01.2009:
      Korpusgestützte Analysen zu deutschen Nominalisierungs­verbgefügen. Vortrag im Essener Linguistischen Kolloquium. Vortragsfolien (PDF) / Handout zum Vortrag (PDF).
    • 19.06.2008 (mit Michael Beißwenger):
      Wiki-Based Blended Learning in Academic Courses: Concepts and Experiences from German Linguisticse-Learning Baltics / International Scientific e-Learning Conference (eLBa-Science), Rostock. Paper (deutschsprachig) zum Vortrag (PDF).
  • 1987 bis 2008

    • 19.06.2008 (mit Michael Beißwenger):
      Wiki-Based Blended Learning in Academic Courses: Concepts and Experiences from German Linguisticse-Learning Baltics / International Scientific e-Learning Conference (eLBa-Science), Rostock. Paper (deutschsprachig) zum Vortrag (PDF).
    • 13. – 15.03.2008 (mit Irene Cramer & Marc Finthammer):
      Generating topic chains and topic views: Experiments using GermaNet. Internationale Fach­konferenz: Processing Text-Technological Resources, Zentrum für Interdisziplinäre Forschung (ZiF), Bielefeld.
    • 22. – 25.01.2008 (mit Harald Lüngen, Claudia Kunze & Lothar Lemnitzer):
      Towards an Integrated OWL Model for Domain-Specific and General Language WordNets. Global WordNet Conference 2008, Szeged, Ungarn.
    • 15.01.2008 (mit Michael Beißwenger & Matthias Heiner):
      ePortfolios und MediaWiki: Ein Beispiel aus der Praxis. Vortragsreihe „E-Learning - kurz und gut“ des Hochschul­didaktischen Zentrums (HDZ) und des IT & Medien Centrums (ITMC) der TU Dortmund.
    • 27. – 30.06.2007:
      Hypertextualisierung nach Kohärenzkriterien. Kolloquium 'Wissenssysteme und Textformate (WIST)' in Chemnitz. Foliensatz im PDF-Format.
    • 24.01.2007:
      Text und Hypertext. Ringvorlesung „Textlinguistik“ an der Technischen Universität Darmstadt. Foliensatz im PDF-Format
    • 04.12.2006 (mit Michael Beißwenger):
      Lehren und Lernen mit Wikis, Foren und Chats: Beispiele aus der Germanistischen Linguistik. Ringvorlesung „Medien und Informations­technologien in Erziehung, Unterricht und Bildung“, Universität Dortmund.
    • 20.11.2006 (mit Michael Beißwenger & Martin Wessner):
      Interaktive Wissensgenerierung in der synchronen computer­vermittelten Kommunikation. Konferenz Interaktive Verfahren der Wissensgenerierung in institutionellen Kontexten am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF), Universität Bielefeld. Foliensatz im PDF-Format.
    • 02. – 04.11.2006:
      Support Verb Constructions. Conference on Idioms and Collocations 2006: Linguistic, Computational, and Psycholinguistic aspects. Foliensatz im PDF-Format , Handout im PDF-Format.
    • 17.10.2006 (mit Michael Beißwenger & Matthias Heiner):
      Wiki-Einsatz in Lehr-/Lernkontexten: Didaktische Szenarien für die kooperative Hypertextproduktion. Medienzentrum der Universität Dortmund. Foliensatz im PDF-Format.
    • 04. – 07.10.2006 (mit Claudia Kunze, Lothar Lemnitzer, Harald Lüngen):
      Modellierung und Integration von Wortnetzen und Domänenontologien in OWL am Beispiel von GermaNet und TermNet. KONVENS 2006, Konstanz.
    • 28./29.09.2006 (mit Harald Lüngen):
      Domain ontologies and word nets in OWL: Modelling options: International Workshop: Ontologies in Text Technology OTT'06, Osnabrück.
    • 28./29.09.2006 (mit Alexander Mehler):
      What are ontologies good for? Evaluating terminological ontologies in the framework of text graph classification. International Workshop: Ontologies in Text Technology OTT'06, Osnabrück.
    • 05. – 09.07.2006 (mit Eva Anna Lenz):
      Generating Hypertext Views to Support Selective Reading. Digital Humanities, Paris/Frankreich.
    • 22. – 28.05.2006 (mit Sandra Wellinghoff):
      Automated detection and annotation of term definitions in German text corpora. LREC 2006, Genua/Italien.
    • 26/27.06.2006:
      Support verb constructions: types, properties, and discourse functions: Workshop on multilingual semantic annotation SALSA 2006. Universität des Saarlandes. Handout im PDF-Format.
    • 23.02.2006:
      Corpus-based Investigations on German Support Verb Constructions Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprach­wissenschaft DGfS 2006, Universität Bielefeld. Foliensatz im PDF-FormatHandout im PDF-Format.
    • 23.02.2006 (mit Michael Beißwenger & Sandra Wellinghoff):
      Terminologische Wortnetze für die Informations­suche in Fach­textkorpora. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprach­wissenschaft DGfS 2006, Universität Bielefeld. Foliensatz im PDF-Format.
    • 21.02.2006:
      Mark-up driven strategies for text-to-hypertext conversion. Workshop der DFG-Forschergruppe: Texttechnologische Informations­modellierung, Universität Bielefeld.
    • 28.11.2005 (mit Michael Beißwenger):
      Computer­vermittelte Kommunikation in Lehr-/Lernkontexten: Beispiele aus der germanistischen Linguistik. Ringvorlesung „Informations­technologien in Erziehung, Unterricht und Bildung“, Universität Dortmund.
    • 25.11.2005 (mit Eva Anna Lenz & Amelie Zöllner-Weber):
      Terminologische Wortnetze mit Topic Maps und OWL. Workshop: Wortnetze und Ontologien in texttechnologischen Anwendungen, Universität Dortmund.
    • 25./26.04.2005:
      Online-Wörterbücher: Potentiale - Prozesse - Perspektiven. Workshop „Individualität und Typologisierung von Wörterbüchern im Zeitalter digitaler Vernetzung“, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Foliensatz im PDF-Format.
    • 14.04.2005 (mit Michael Beißwenger):
      Eine Blended-Learning-Veranstaltung zum Thema „Computer­vermittelte Kommunikation“ im Rahmen der germanistischen Linguistik. Workshop zu den Ergebnissen des Förder­programms „e-learning plus“ der Universität Dortmund.
    • 31.01. – 03.02.2005 (mit Michael Beißwenger):
      Szenarien des Einsatzes netzgestützter Kommunikations­werkzeuge in der Hochschul­lehre. Posterpräsentation. „Wissenschaft findet Stadt“ (6. Forschungs­tage der Universität Dortmund).
    • 13.12.2004 (mit Michael Beißwenger):
      Computer­vermittelte Kommunikation in Lehr-/Lernkontexten. Ringvorlesung Medien und Informations­technologien in Erziehung, Unterricht und Bildung, Universität Dortmund.
    • Juli 2004:
      Metaphern in der Internetkommunikation. Linguistisches Kolloquium an der Universität des Saarlandes, Saarbrücken. Foliensatz im PDF-Format.
    • Mai 2004 (mit Anke Holler & Jan-Frederik Maas):
      Exploiting coreference annotations for text-to-hypertext conversion. Conference on Language Resources and Evaluation (LREC) 2004, Lissabon/Portugal.
    • 30.01.2004 (mit Michael Beißwenger):
      Ein Szenario für die chat­basierte Durchführung von Quizrunden im Rahmen hochschul­übergreifender Seminare. Workshop: Gemeinsames Online-Lernen gestalten, Fraunhofer Institut Integrierte Publikations- und Informations­systeme (IPSI) Darmstadt.
    • 27.01.2004 (mit Michael Beißwenger und Studierenden):
      Chat­basierte Quizrunden im Rahmen der „Ruhrmeisterschaft Grammatik“. Forum der eCompetence-Initiative der Universität Dortmund.
    • 14.01.2004 (mit Eva Anna Lenz):
      Representing terminological knowledge for generating coherence-based hyperlinks. Tagung: Modelling linguistic information resources, Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF), Bielefeld.
    • 14.01.2004 (mit Anke Holler):
      Coherence-based strategies for text-to-hypertext conversion. Tagung: Modelling linguistic information resources, Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF), Bielefeld.
    • 09./10.10.2003:
      Modellierung eines Terminologienetzes für das automatische Linking auf der Grundlage von WordNet. GermaNet-Workshop, Universität Tübingen.
    • 18. – 20.09.2003:
      Support verb constructions: A corpus-based investigation. Collocations and Idioms: Linguistic, computational, and psycholinguistic perspectives. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften.
    • 14. – 18.07.2003 (mit Michael Beißwenger):
      Form Follows Function: A Pragmatic View on Linguistic Features in Chat Episodes. 8th International Pragmatics Conference, Toronto/Kanada.
    • 07.07.2003:
      Hypertextualisierung nach Kohärenzkriterien. Ringvorlesung „Hypertext und Text­technologie“, Universität Bielefeld.
    • 29. – 31.05.2003:
      Converting a Corpus into a Hypertext: An Approach Using XML Topic Maps and XSLT (Posterpräsentation, mit Eva Anna Lenz). Third International Conference on Language Resources and Evaluation (LREC) 2002, Las Palmas/Spanien.
    • 08. – 10.05.2003 (mit Michael Beißwenger):
      Der Einfluss technischer und diskurs­strategischer Parameter auf die Organisation kommunikativer Episoden in Chat-Umgebungen. DFG-Symposium: Chat-Kommunikation in Beruf, Bildung und Medien: Konzepte - Werkzeuge - Anwendungs­felder, Universität Dortmund.
    • 26.02.2003:
      Kohärenz in Diskurs, Text und Hypertext. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprach­wissenschaft (DGfS), Ludwig-Maximilians-Universität München. (E-Folien zum Vortrag).
    • 01./02.02.2003 (mit Michael Beißwenger & Eva Anna Lenz):
      Hypertextualisierung auf textgrammatischer Grundlage. Workshop: Funktionale Pragmatik und Sprachlehr­forschung, Universität Dortmund.
    • 24.01.2003:
      Hier und dort im Hyperspace - Beobachtungen zum sprachlichen Zeigen und Lokalisieren in der internet­basierten Kommunikation. Öffentliche Antrittsvorlesung an der Universität Dortmund.
    • 19.11.2002:
      Unterstützung der selektiven Fach­text-Rezeption durch die text­technologie­basierte Generierung von Hypertext-Sichten. Linguistisches Kolloquium, Universität Essen.
    • 05.11.2002 (mit Michael Beißwenger & Eva Anna Lenz):
      Textgrammatisch fundiertes und terminologiesensitives Linking für die selektive (Hyper-)Textrezeption. Linguistisches Kolloquium, Institut für deutsche Sprache und Literatur, Universität Dortmund.
    • 30.09-02.10.2002:
      Generierung von Linkangeboten zur Rekonstruktion terminologiebedingter Wissens­voraussetzungen(Posterpräsentation, mit Michael Beißwenger & Eva Anna Lenz). KONVENS 2002 - 6. Konferenz zur Verarbeitung natürlicher Sprache, Universität Saarbrücken.
    • 24. – 28.07.2002 (mit Eva Anna Lenz & Andreas Witt):
      Towards declarative descriptions of transformations: An approach based on topic maps. The 14th Joint International Conference of the Association for Literary and Linguistic Computing and the Association for Computers and the Humanities, ALLC/ACH 2002. Universität Tübingen.
    • 24./25.06.2002 (mit Eva Anna Lenz & Michael Beißwenger):
      Hypertextualisierung mit Topic Maps - ein Ansatz zur Unterstützung des Textverständnisses bei der selektiven Rezeption von Fach­texten. Workshop: XML Technologien für das Semantic Web - XSW 2002, Gesellschaft für Informatik, Berlin.
    • 22.01.2003 (mit Michael Beißwenger):
      Hypertextualisierung auf textgrammatischer Grundlage - ein Werkstattbericht. Linguistischer Gesprächskreis am Institut für deutsche Sprache, Mannheim.
    • 16./17.11.2001 (mit Michael Beißwenger):
      Chat-Kommunikation: Kommunikations­theoretische Verortung - sprachliche Besonderheiten - Lust am Spiel. Workshop: Sprache und Kommunikation im Internet, Universität Hannover.
    • 28. – 30.06.2001:
      Hypertext und Textgrammatik, Symposium: Kommunikation vs. Sprache, TU Aachen.
    • Januar 2001:
      Computer­vermittelte Kommunikation, Universität Dortmund.
    • 14./15.12.2000 (mit Lothar Lemnitzer):
      Getippte Gespräche: Chat-Kommunikation im Spannungs­feld von konzeptioneller Mündlichkeit und medialer Schriftlichkeit. Workshop: Soziolinguistik und computer­vermittelte Kommunikation, Universität Heidelberg.
    • 16. – 18.11.2000:
      Pfeile: Erscheinungs­formen und Funktionen in alten und neuen Medien. Interdisziplinäre Tagung: Wissen und neue Medien im Mittelalter und heute, Kultur­wissenschaft­liches Institut des Landes NRW in Essen.
    • Oktober 2000:
      Zum Umgang mit Hyperlinks in hypermedialen Informations­systemen, Universität Gesamthochschule Siegen.
    • Juli 2000:
      Aspekte einer Rhetorik neuer Medien, Universität Bonn.
    • Juni 2000:
      Sprach­entwicklung und Mediengeschichte, Technische Universität Darmstadt.
    • Juni 2000:
      Sprache und Kommunikation im Internet - Verfall oder Innovation? Ringvorlesung „Neue Medien im Alltag“, Technische Universität Chemnitz.
    • 27. – 29.04.2000:
      Wie wird man ein guter Linker? - Prinzipien und Strategien im Umgang mit Hyperlinks. PROWITEC-Kolloquium „Textproduzieren in elektronischen Umgebungen“, Wirtschafts­universität Wien.
    • 25./26.02.2000:
      Prinzipien und Strategien der Text-in-Hypertext-Konversion. Kolloquium „Text­technologie“, Universität Bielefeld.
    • Dezember 1999:
      Strategien der Hypertext-Produktion, Universität Braunschweig.
    • Dezember 1999:
      Hypertext als Organisations­form für mehrfach­adressierte Texte, Universität Dortmund.
    • November 1999:
      Sprachwissen auf Abruf: Vom Wörterbuch zum lexikalischen Informations­system. Ringvorlesung „Von Analog nach Digital: Ein Quantensprung in der Kommunikations­geschichte?„, Universität Trier.
    • September 1999 (mit Lothar Lemnitzer):
      Typen von Links für lexikalische Informations­systeme. Workshop: SGML/XML-Einsatz in der Lexikographie, Heidelberger Akademie der Wissenschaften.
    • September 1999:
      Ein Stufen­modell der Wörterbuch-Aufbereitung. Workshop: SGML/XML-Einsatz in der Lexikographie, Heidelberger Akademie der Wissenschaften.
    • Juni 1999:
      Neue Medien und Stil: Das World Wide Web unter stilistischer Perspektive. Kolloquium „Perspektiven auf Stil“, Universität Saarbrücken (Linslerhof/Überherrn).
    • April 1999:
      Was ist „hyper“ an Hypertext?, Universität Zürich.
    • März 1999:
      Was ist „hyper“ am Hypertext? Jahrestagung: Sprache und Neue Medien des Instituts für deutsche Sprache, Mannheim.
    • November 1998:
      Textgestaltung fürs World Wide Web. Kolloquium „Die Zeitung im Spannungs­feld zwischen Druck und Digitalisierung“, Universität Trier.
    • November 1998:
      Schriftverkehr auf der Datenautobahn: Besonderheiten der schriftlichen Kommunikation im Internet. Ringvorlesung „Sprache - Schrift - Schreiben“, Universität Göttingen.
    • September 1998:
      Sprach­technologie für die Lexikographie. Symposium: Computer­gestützte Produktion und Publikation von Wörterbüchern, Heidelberger Akademie der Wissenschaften.
    • September 1998:
      Hypermedia in der Lexikographie. Symposium: Computer­gestützte Produktion und Publikation von Wörterbüchern, Heidelberger Akademie der Wissenschaften. (E-Folien zum Vortrag verfügbar unter: http://www.hytex.uni-dortmund.de/storrer/hyperlex/start.htm)
    • Mai 1998:
      Valenz und Empirie. Workshop: Valenzen, Argumente und Szenen, Institut für deutsche Sprache, Mannheim.
    • Mai 1998:
      Hypertext: Kohärenzbildungs­hilfen und Navigations­mittel, Universität Zürich.
    • September 1997:
      Zwischen Grice und Knigge: Netiketten im Internet. Sektion: Medienkommunikation. Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL), Universität Bielefeld.
    • September 1997:
      Kohärenzbildungs­hilfen in Text und Hypertext: Ein Vergleich. Themen­bereich „Sprache: das Multimedium“. Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL), Universität Bielefeld.
    • September 1997:
      GRAMMIS: Ein grammatisches Informations­system. Deutscher Germanistentag: Autorität in Sprache, Literatur und neuen Medien, Universität Bonn.
    • Juni 1997:
      Surfen, Browsen, Navigieren: Das sog. explorative Paradigma der Hypertextrezeption und seine Konsequenzen für die Hypertextgestaltung. Kolloquium „Kommunikations­medium Computer“ der Kommission für Fragen der Sprach­entwicklung, Mannheim.
    • März 1997:
      GRAMMIS: Ein grammatisches Informations­system. 10. Jahrestagung „Linguistik und neue Medien“ der Gesellschaft für linguistische Datenverarbeitung, Leipzig.
    • März 1997:
      Vom Text zur Hypermedia-Anwendung: Methodisches Vorgehen bei der Hypertextualisierung nicht-standardisierter Textsorten. 10. Jahrestagung Linguistik und neue Medien, Gesellschaft für linguistische Datenverarbeitung, Leipzig.
    • Januar 1997:
      Die Grammatik mit der Maus: Verbvalenz und Neue Rechts­chreibung. Germanistisches Seminar der Universität Koblenz-Landau.
    • September 1996:
      Neue Rechts­chreibung mit Neuen Medien. Symposium Deutschdidaktik, Berlin.
    • September 1996:
      Funktions­verb sein vs. Kopulaverb sein? Zentrum für allgemeine Sprach­wissenschaft, Typologie und Universalienforschung, Berlin.
    • Juni 1996:
      Hypermedia: Perspektiven für eine neue Generation elektronischer Wörterbücher. Kolloquium zur Lexikographie und Lexikologie, Universität Heidelberg.
    • März 1996:
      Hypermedia: Neue Perspektiven für die Grammatikographie. Workshop: Hypermedia für Lexikon und Grammatik, Institut für deutsche Sprache in Mannheim.
    • Februar 1996:
      Vom Text zum Hypertext: Die Produktion von Hypertexten auf der Basis traditioneller wissenschaft­licher Texte. Kolloquium: Die Produktion wissenschaft­licher Texte im Zeitalter des Computers, Europäisches Bildungs­zentrum Otzenhausen.
    • Januar 1996:
      Die Grammatik mit der Maus II: Verbgrammatik und Valenz. Seminar für Sprach­wissenschaft der Universität Tübingen.
    • November 1995:
      Die Grammatik mit der Maus I: Die Wortarten. Anglistisches Seminar der Universität Tübingen.
    • November 1995:
      Verbbedeutung und Argumentstruktur. Symposium zum Thema „Bedeutung - Konzepte - Bedeutungs­konzepte“, Werner-Reimers-Stiftung, Bad Homburg.
    • Juli 1995:
      Die Grammatik mit der Maus: Entwicklung eines grammatischen Informations­systems mit dem Autorensystem Toolbook 3.0. Fach­bereich Informations­wissenschaft an der Universität Konstanz.
    • Juni 1995:
      Die Grammatik mit der Maus - Grammatiklernen mit Hypermedia. Studentische Sommer­universität der Erziehungs­wissenschaft­lichen Hochschule Koblenz-Landau.
    • März 1995:
      Die Grammatik mit der Maus - Grundlagen eines multimedialen Informations­systems zur deutschen Grammatik. Jahrestagung der Gesellschaft für linguistische Datenverarbeitung (GLDV), Universität Regensburg.
    • Dezember 1994:
      Metalexikographische Methoden in der Computer­lexikographie. Kolloquium zur Lexikographie und Lexikologie, Universität Heidelberg.
    • Juni 1994:
      Mehrwortlexeme in der maschinellen Übersetzung. Kolloquium zur Computer­lexikographie, Universität Leipzig.
    • Mai 1994:
      Situations­bezogene Valenzbeschreibung. Kolloquium „Kultur­spezifisches Übersetzen“. Universität des Saarlandes, Saarbrücken.
    • Februar 1994:
      LEXPARSE: Ein Parser zur maschinellen Analyse von Wörterbuchstrukturen. Arbeits­treffen: Lexikon und Text, Schloß Hohentübingen, Tübingen.
    • Februar 1994:
      ELWIS: Korpusgestützte Entwicklung lexikalischer Wissensbasen. Treffen des Arbeits­kreises „Korpora“ der Gesellschaft für linguistische Datenverarbeitung (GLDV), Institut für deutsche Sprache, Mannheim.
    • Januar 1994:
      Phraseolexeme als Sorgenkinder der maschinellen Sprachverarbeitung. Kolloquium zur Lexikographie und Lexikologie, Universität Heidelberg.
    • Oktober 1993:
      Wie notwendig sind obligatorische Valenzstellen? Faktoren der Weglaßbarkeit von Valenzstellen im Text. Deutsch-französiches Kolloquium anläßlich der 100. Wiederkehr des Geburtstages von Lucien Tesnière, Straßburg.
    • April 1993:
      Description and Acquisition of Multiword Lexemes. Internationaler Workshop der European Association for Machine Translation EAMT, IBM Informations­systeme Heidelberg.
    • Februar 1993:
      Artikelstrukturgrammatiken und Wörterbuchparsing. Heidelberger Kolloquium zur Lexikographie und Lexikologie, Universität Heidelberg.
    • Oktober 1992:
      Wie notwendig sind obligatorische Valenzstellen? Faktoren der Eliminierbarkeit von Verbargumenten im Text. Gemeinsames Arbeits­treffen des SFB 340 (Sprachtheoretische Grundlagen der Computer­linguistik) und des SFB 282 (Theorie des Lexikons) in Blaubeuren.
    • Juli 1992:
      A Reusable Lexical Database Tool for Machine Translation. Fifteenth International Conference on Computational Linguistics COLING 92, Nantes/Frankreich.
    • März 1992:
      Entwicklung multilingualer Datenbanken im Projekt TRANSLEXIS. Kolloquium des Sonderforschungs­bereichs „Theorie des Lexikons“ (SFB 282), Universität Düsseldorf.
    • Januar 1992:
      Situations­valenz: Ein kommunikativ-pragmatisch orientiertes Modell zur Besetzung von Valenzstellen. Gesamthochschule Wuppertal.
    • September 1991:
      Managing Multilingual Lexical Information Using a Relational Database System. International Workshop on Machine Translation, IBM Science Center, Paris/Frankreich.
    • November 1990:
      Der Dativ ist los! - Zur Behandlung freier und valenzgebundener Dative. Linguistisches Kolloquium des Instituts für wissens­basierte Systeme der IBM Deutschland.
    • Mai 1990:
      Situations­bezogene Valenzbeschreibung. Kolloquium „Lernerwörterbuch des Deutschen“, Universität Münster.
    • März 1990:
      Überlegungen zur Repräsentation der Verbsyntax in einer multifunktional-polytheoretischen lexikalischen Datenbank, Jahrestagung der Gesellschaft für linguistische Datenverarbeitung (GLDV), Siegen.
    • September 1987:
      Vom Schema zum Schematyp: Überlegungen zum Umgang mit Variabilität beim Datenbankdesign. Workshop: Prinzipien des Entwurfs lexikalischer Datenbanken, Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL) 1987, Heidelberg.