DE / EN

Vorlesung: International Cultural Studies

„Stories we tell ourselves about ourselves“

Angelehnt an dieses Zitat von Clifford Geertz werden in der englischsprachigen Vorlesungs­reihe wichtige Themen, Kernbegriffe und Theorien behandelt, die unsere Kultur ebenso wie unser Handeln und Denken prägen. Im Rahmen wöchentlicher digitaler Vorlesungs­sitzungen lernen Studierende wichtige Ideen sowie Denkerinnen und Denker der letzten 250 Jahre kennen und diskutieren in den anschließenden Diskussionsrunden die Kernthesen und Implikationen der Theorien von Rousseau, Marx oder Beauvoir.


Kompetenzziele

  • Die Studierenden kennen grundlegende Begriffe, Theorien, Frage- und Problemstellungen, und Methoden der Kultur­wissenschaft mit internationalem Schwerpunkt auf Englisch.
  • Die Studierenden erläutern und diskutieren historische und gesellschaft­liche Themen der Kultur­wissenschaft und deren Zusammenhänge im internationalen Kontext auf Englisch.
  • Die Studierenden extrahieren Inhalte der englischsprachigen Vorlesung und der englischsprachigen Fach­literatur und setzen diese systematisch zueinander in Beziehung.
  • Die Studierenden können die erworbenen Grund­kenntnisse (Begriffe, theoretische Ansätze, etc.) der Kultur­wissenschaft in der Klausur (Prüfungs­form) anwenden.

Lerninhalte der Vorlesung

  • Einführung in Kultur­wissenschaft mit internationalem Schwerpunkt (ca. 1750-heute)
  • Vermittlung grundlegender thematischer Begrifflichkeiten und Konzepte (u.a. Ethnizität, Gender, Globalisierung, Identität, Ideologien, Populärkultur, Postkolonialismus), deren Bedeutung und historische Entwicklung innerhalb der Kultur­wissenschaft
  • Kennenlernen einflussreicher Denkerinnen und Denker, von Rousseau, über Marx und Beauvoir bis hin zu bell hooks
  • Überblick über strukturelle Zusammenhänge innerhalb der internationalen Kultur­wissenschaft 
  • Analyse der Gegenstände der Kultur­wissenschaft innerhalb gesellschaft­licher, ökologischer, ökonomischer, historischer und politischer Strukturen und Institutionen
  • Einübung des Umgangs mit kultur­wissenschaft­lichen, englischen Texten wie auch fach­liche Diskussion in englischer Sprache
  • Grundlegende Methoden und Theorien der Kultur­wissenschaft