DE / EN

Foto: Anna Logue

Bogotá, Kolumbien: Universidad de los Andes

Partneruni im Monat März 2020

Die Universidad de los Andes, auch Uniandes genannt, ist eine Privat­universität in Bogotá, Kolumbien. Sie wurde 1948 mit dem Ziel gegründet, Kolumbien näher an das neuste Wissen der Welt zu rücken, woran sich bis heute nichts geändert hat. Mit über 19.000 Studierenden ist die Uniandes trotzdem vergleichsweise klein. Ihre 12 Fakultäten bieten ein breites Kurs­programm, besonders die Literatur­kurse bieten tiefere Einblicke in das Literatur­verständnis Kolumbiens. Beliebt ist auch das umfangreiche universitäre Sport­programm.
Bei Eingewöhnung und Organisation helfen von Anfang an die Hermanos Sin Fronteras, eine Studenten­initiative, die  - ähnlich wie Visum – Internationals zur Seite steht und eine tolle Möglichkeit darstellt, in Kontakt mit einheimischen Studenten zu kommen.

Bogotá selbst liegt am Fuß der Anden und ist eine sehr lebhafte Stadt. Sie ist das Kunst- und Kulturzentrum des nördlichen Südamerikas und besonders ihre Altstadt hat kulturellen und historischen Wert: viele Gebäude aus der späten Kolonialzeit sind noch gut erhalten.

Natürlich bieten sich besonders Touren durch die Anden an, aber auch Reisen an die Küste oder sogar in andere südamerikanische Länder sind in vorlesungs­freien Zeiten möglich.

Kurse können auf Englisch oder Spanisch belegt werden; für Spanisch wird mindestens das Niveau B1 erwartet. Werden Kurse auf Englisch belegt, dann muss ein Englisch-Niveau von mindestens B2 und ein Spanisch-Niveau von mindestens A2 nachgewiesen werden.

Die Bewerbungs­frist endet am 30.04.2020 und der Sprachnachweis für Spanisch oder Englisch kann per Language Certificate erfolgen. Offen ist die Bewerbung für die Philologien, Germanistik und die jeweiligen Lehr­amts­studien­gänge.

Weitere Informationen zur Universidad de los Andes finden Sie hier.