DE / EN

Prof. Dr. Angela Keppler

Prof. Dr. Angela Keppler

Prof. Dr. Angela Keppler

Lehr­stuhl­inhaberin
Universität Mannheim
Institut für Medien- und Kommunikations­wissenschaft
B 6, 30-32 – Raum 427
68159 Mannheim
Tel.: +49 621 181-2304
Fax: +49 621 181-3114
E-Mail: keppler(at)uni-mannheim.de
Sprechstunde:
nach Vereinbarung mit Katrin Jacobi

Angela Keppler studierte Politik­wissenschaft, Soziologie und Ethnologie an den Universitäten Heidelberg und Konstanz. Sie promovierte 1984 im Fach Soziologie bei Thomas Luckmann an der Universität Konstanz und wurde dort 1993 habilitiert. Von 1994 bis 1997 war sie Heisenberg-Professorin der Deutschen Forschungs­gemeinschaft an den Universitäten Konstanz und Hamburg. 1997 bis 2001 hatte sie einen Lehr­stuhl für Allgemeine Kommunikations­wissenschaft an der Universität Dresden inne. Seit 2001 ist sie Professorin am Institut für Medien- und Kommunikations­wissenschaft der Universität Mannheim.

Von 1998 bis 2002 war Angela Keppler Sprecherin der Sektion Medien- und Kommunikations­soziologie in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie sowie 2005-2009 Mitglied des Konzils der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Von 2007-2014 war sie Mitglied des Kollegiums des Instituts für Sozialforschung an der Goethe-Universität Frankfurt/M., dessen assoziierte Wissenschaft­lerin sie weiterhin ist. Seit 2011 war sie assoziiertes Mitglied und ist seit 2015 Principal Investigator am Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ an der Goethe-Universität. Zwischen 1996 und 2004 war sie mehrere Male Gastprofessorin für Methoden interpretativer Sozialforschung am Institut für Soziologie der Universität Wien. 2004-2012 nahm sie diverse Gastdozenturen an den Universitäten Basel (Institut für Medien­wissenschaft) und Luzern (Institut für Soziologie) wahr. Seit 2011 ist sie Vertrauensdozentin der Heinrich-Böll-Stiftung.

Forschungs­schwerpunkte liegen in den Bereichen der Medien- und Kommunikations­soziologie, der Film- und Fernsehtheorie, der Film- und Fernsehanalyse sowie der Analyse mediatisierter Kommunikation.

Publikationen