Dr. Agnieszka Komorowska

Dr. Agnieszka Komorowska
Akademische Mitarbeiterin / Fach­studien­beratung Bachelor of Education Französisch, Italienisch, Spanisch
Universität Mannheim
Romanisches Seminar
L 15, 1-6 – Raum A 120
68161 Mannheim

Agnieszka Komorowska ist Akademische Mitarbeiterin der Abteilung Romanische Literatur- und Medien­wissenschaft am Romanischen Seminar der Universität Mannheim (Lehr­stuhl Prof. Dr. Claudia Gronemann). Sie hat Allgemeine und Vergleichende Literatur­wissenschaft und Anglistik an den Universitäten Duisburg-Essen und Lyon III studiert. 2014 wurde sie mit einer Arbeit zu der hontofiction in der neueren französischen Literatur in Romanischer Philologie an der Ruhr-Universität Bochum promoviert (Scham und Schrift. Strategien literarischer Subjektkonstitution bei Duras, Goldschmidt und Ernaux. Heidelberg: Winter, 2017). Aktuell bereitet sie eine Habilitations­schrift zu Freundschaft und Ökonomie in der spanischen Literatur des 17. und 18. Jahrhunderts vor.

Ihre Forschungs­interessen gelten in der Französistik der zeitgenössischen französischen und maghrebinischen Literatur, der Emotions­forschung und der weiblichen Klosterliteratur im Umfeld von Port-Royal. In der Hispanistik liegt der Schwerpunkt auf dem 17. und 18. Jahrhundert, insbesondere auf ökonomischen Diskursen, sowie auf der Darstellung der Wirtschafts­krise 2008 ff.

Agnieszka Komorowska ist Fach­studien­beraterin des Romanischen Seminars für den Studien­gang Bachelor of Education Lehr­amt Gymnasium (Französisch, Italienisch, Spanisch).


Veröffentlichungen