Lisa Bireche

Akademische Mitarbeiterin / Fach­studien­beratung Bachelor of Education Französisch, Italienisch, Spanisch
Universität Mannheim
Romanisches Seminar
L 15, 1–6 – Raum A 120
68161 Mannheim

Lisa Bireche ist seit Februar 2021 Akademische Mitarbeiterin und Doktorandin der Abteilung Literatur- und Medien­wissenschaften am Lehr­stuhl von Prof. Dr. Claudia Gronemann.

Von 2013 bis 2020 studierte sie Gymnasiallehr­amt für die Fächer Französisch und Spanisch an den Universitäten Halle (Saale), Toulouse und Sevilla. Ihr Studium schloss sie mit einer Staats­examensarbeit ab, welche sich mit dem Romanwerk der algerischen Autorin Kaouther Adimi unter raumtheoretischen Gesichtspunkten befasste.

Von 05/2019 bis 03/2020 war sie wissenschaft­liche Hilfskraft im Forschungs­projekt „Migration und Flucht: Theater als Verhandlungs- und Partizipations­raum im deutsch-französischen Vergleich (1990 bis heute)“ bei PD Dr. Natascha Ueckmann sowie von 01/2019 bis 06/2019 im DAAD-Projekt „Internationalisierung der Leher*innenbildung“ am Zentrum für Lehrer*innenbildung der Universität Halle. Zudem war sie mehrfach als Tutorin für das Basismodul „Einführung in die Kultur­wissenschaft Frankreichs“ tätig.

Ihre besonderen Forschungs­interessen gelten den Literaturen und Kulturen des Maghreb (Schwerpunkt Algerien), der französischen und spanischen Literatur des 20./21. Jahrhunderts, Postkolonialen Theorien, dem Themenkomplex  Flucht-Migration-Diaspora,  sozialer Ungleichheit  und  sozialen  Bewegungen sowie Gesellschafts­theorie.