Dr. des. Lukas Eibensteiner

Dr. des. Lukas Eibensteiner
Akademischer Mitarbeiter
Universität Mannheim
Romanisches Seminar
B 6, 30-32 – Raum A 051
68159 Mannheim

Lukas Eibensteiner studierte Spanisch, Philosophie und Psychologie auf Lehr­amt an der Universität Wien (Österreich) und der Universität Alicante (Spanien). Seit 2015 ist er akademischer Mitarbeiter in der Abteilung Romanische Sprach- und Medien­wissenschaft der Universität Mannheim, wo er für die Didaktik der romanischen Sprachen zuständig ist. Seit 2016 lehrt er zusätzlich an der Universität Mainz und seit 2019 an der Universität Kassel. Seine Forschungs­schwerpunkte liegen im Bereich des Zweit- und Drittspracherwerbs (Schwerpunkt Tempus und Aspekt), der Mehrsprachigkeits­didaktik sowie der Geschichte des Französisch­unterrichts in Spanien. Er interessiert sich außerdem für die Einstellungen von Lehr­amts­studierenden im Hinblick auf den Umgang mit Heterogenität im mehrsprachigen Klassenzimmer. Seine neuesten Forschungs­projekte liegen im Bereich der Linguistic Landscape Forschung. Hier beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Sichtbarkeit von Regional- und Minderheitensprachen (v.a. Katalanisch, Elsässisch und Ladinisch).    


Veröffentlichungen