Team

Prof. Dr. Wilfried Rosendahl

Prof. Dr. Wilfried Rosendahl
Geschichte kuratieren und vermitteln
Universität Mannheim
Lehr­stuhl für Spätmittelalter und Frühe Neuzeit
L 7, 7
68161 Mannheim

  • Direktor an den Reiss-Engelhorn-Museen
  • Direktor des dortigen Curt-Engelhorn-Zentrums für Kunst- und Kulturgeschichte
  • Leiter des  »German-Mummy-Projekt«

Wilfried Rosendahl, geb. 1966 in Ratingen, studierte von 1986 bis 1992 Geologie, Paläontologie, Ur- und Frühgeschichte und Zoologie an der Universität zu Köln. Direkt im Anschluss an das Diplom (1992) erfolgte das Promotions­studium welches 1994 mit der Promotion abgeschlossen wurde. Schon seit dem Studium arbeitete Wilfried Rosendahl in verschiedenen Projekten an Museen mit und kuratierte Ausstellungen zu natur- und kulturgeschichtlichen Themen. Von 1994 bis 1996 absolvierte er ein Volontariat am Hessischen Landes­museum im Darmstadt. Aufbauend auf die wissenschaft­liche Beschäftigung mit der eiszeitlichen Tierwelt Mitteleuropas folgte von 1996 bis 1998 die Mitarbeit in einem EU-Projekt zur pleistozänen Umwelt am Institut für Paläontologie der Universität Bonn. Das Thema Mensch, Klima und Umwelt mit speziellen Focus auf Höhlen und Höhleninhalte war Forschungs­schwerpunkt als Wissenschaft­licher Mitarbeiter und Assistent am Institut für Angewandte Geo­wissenschaften der TU-Darmstadt in den Jahren 1998 bis 2003. In diesen Jahren war Rosendahl weiterhin als externer Kurator an verschiedenen Museen im In- und Ausland tätig. Zum Jahresbeginn 2004 erfolgte der Wechsel an den Museumskomplex der Reiss-Engelhorn-Museen im Mannheim, wo Wilfried Rosendahl heute als Direktor in mehreren Funktionen tätig ist. Im Rahmen seiner vielfältigen Tätigkeiten dort leitet er auch das German-Mummy-Project, ein großes, interdisziplinär und international aktives Mumienforschungs­projekt. Ferner ist Rosendahl stellv. Vorstandsvorsitzender der Curt-Engelhorn-Stiftung für die Reiss-Engelhorn-Museen sowie stellv. Aufsichtsratvorsitzender der Curt-Engelhorn-Zentrum Archäometrie gGmbH. Als einer der Geschäftsführer der Museums Management Mannheim GmbH kümmert er sich vorrangig um die Weitergabe vom Ausstellungen der Reiss-Engelhorn-Museen an nationale und internationale Museums­partner. Der Schwerpunkt seiner Lehr­tätigkeit am Historischen Institut liegt in der Thematik „Wissenstransfer und museale Praxis“ sowie im der Anwendung von natur­wissenschaft­lichen Methoden in den Historischen Wissenschaften.