DE / EN

Bibliothek


Die Bibliothek des Leibniz-Instituts für Deutsche Sprache (IDS) ist weltweit die größte Präsenzbibliothek zur germanistischen und allgemeinen Sprach­wissenschaft. Der Bestand der Spezialbibliothek umfasst alle Teil­bereiche der germanistischen Sprach­wissenschaft der Gegenwart und der jüngeren Vergangenheit sowie der allgemeinen Linguistik. Hinzu kommen zahlreiche Publikationen der Nachbarphilologien der Sprach­wissenschaften.

Zurzeit verfügt die Bibliothek über rund 109.000 Medieneinheiten (Katalog), unter denen sich wertvolle Erstausgaben von Sprachwörterbüchern und Enzyklopädien befinden. Hinzu kommen ca. 175 laufend abonnierte Print-Zeitschriften, rund 5.800 lizenzierte Online-Zeitschriften (Zeitschriften) aus allen Bereichen der Linguistik, 5.200 Aufsätze, 1.700 E-Books, ein kontinuierlich wachsendes Angebot an rund 6.400 Open-Access-Texten (Publikations­server) und fach­spezifische Datenbanken. Als besondere Sammlungen besitzt die Bibliothek u. a. die Privatbibliothek des Germanisten Otto Basler, einen Teil des Literatur­nachlasses von Gerhard Helbig und Teilbestände des ehemaligen Zentralinstituts für Sprach­wissenschaft an der Akademie der Wissenschaften der DDR.

Während der Öffnungs­zeiten (Mo - Do: 9:00 – 17:00 Uhr, Fr: 9:00 – 15:30 Uhr) ist die Bibliothek für alle Interessierten geöffnet und kostenfrei zugänglich. Ein Buchscanner, Kopierer, ein Lesesaal sowie mit Rechner ausgestattete Arbeits­plätze lassen die Bibliothek zu einem hervorragenden Ort der Recherche und des wissenschaft­lichen Arbeitens werden. Zweifellos lohnt sich auch für Studierende der kurze Weg von der Uni zur IDS Bibliothek, da das Literatur­angebot zum Themen­bereich Sprach­wissenschaft weit über das Angebot der Universitäts­bibliothek hinausgeht.