DE / EN

Prof. Dr. Stefan Engelberg

Prof. Dr. Stefan Engelberg ist  Universitäts­professor für germanistische Linguistik an der Universität Mannheim sowie Leiter der Abteilung „Lexik“ und des Programm­bereichs „Lexikalische Syntagmatik“ am Leibniz-Institut für Deutsche Sprache, dessen stellvertretender Direktor er gegenwärtig ist. Er hat außerdem eine Honorarprofessur für Lexikographie an der Universität Tübingen inne.

Stefan Engelberg hat allgemeine Sprach­wissenschaft, Germanistik und Slavistik an den Universitäten Frankfurt und Münster studiert. Er hat an der Bergischen Universität Wuppertal mit einer Arbeit zu dem Thema: „Verben, Ereignisse und das Lexikon“ promoviert und an derselben Universität zum Thema „Lexikalische und strukturelle Aspekte bei der Konstituierung der Satzbedeutung“ habilitiert.

Seine Forschungs­interessen umfassen:

  • Semantik: Lexikalische Semantik, Ereignissemantik, Argumentstruktur, Metaphern
  • Syntax: Syntax-Semantik-Schnittstelle, Valenz, Konstruktionen
  • Lexikographie: Internetlexikographie, Lehnwortlexikographie, Valenzlexikographie
  • Morphologie: Komposita, Produktivität
  • Sprachkontakt: Lehnwörter, kolonialer Sprachkontakt
  • Empirische Methodik

Er lehrt beispielsweise:

  • VL Einführung in die Linguistik
  • VL Sprache und Kolonialismus
  • Beteiligung an der RingVL Methoden der Linguistik
  • HS Kontrastive Semantik
  • Beteiligung am Projektseminar MA Sprache & Kommunikation

 

Betreuung von Abschlussarbeiten/Prüfungs­berechtigungen: BALAMA, Dissertationen

 

Veröffentlichungen        IDS-Webseite