DE / EN

Lehr­stuhl für Neuere Germanistik I: Neuere deutsche Literatur­wissenschaft

Herzlich willkommen auf den Seiten des Lehr­stuhls für Neuere Germanistik I!

Das Forschungs­feld am Lehr­stuhl Neuere Germanistik I ist die Neuere deutsche Literatur vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Lehr­stuhl­inhaber ist Prof. Dr. Justus Fetscher.


Team

Personen und Sprechstundenzeiten

Forschung

Projekte und Veröffentlichungen


News

Germanistik initiiert Aktion „Mannheim liest ein Buch“
„Mannheim liest ein Buch“ ist ein großangelegtes Lese­projekt, das die Mannheimer Stadt­gesellschaft im Gespräch um einen Roman vereinen soll. Die Germanistin Sandra Beck und Thomas Wortmann haben die Aktion mitinitiiert. Der Literatur­professor erklärt die Aktion nun im Interview mit dem „Mannheimer ...
Studentische Schreib­beratung
Für literatur­wissenschaft­liche Schreib­projekte bietet die Neuere Abteilung im Seminar für Deutsche Philologie ab sofort bis Weihnachten eine Schreib­beratung an. Das Besondere: Studierende im höheren Semester beraten ihre Kommilitonen in 1:1-Gesprächen individuell – sie können also genau darauf ...
Exkremente und Protest. Konferenz zum Metabolischen in der Literatur
Mit Magen, Darm und allerlei körperinneren Vorgängen beschäftigt sich die Konferenz „Ars metabolica. Stoffwechsel und Digestion als literarisch-kulturelle Prozesse“, die von Donnerstag, 23. Juni 2022, bis Samstag, 25. Juni 2022, in Leipzig stattfindet. Katja Holweck hält einen Vortrag zu ...
Prof. Lisa Haegele as a DAAD visiting scholar
Dr. Lisa Haegele, Assistant Professor of German at Texas State University in San Marcos, Texas, has received a DAAD research grant to conduct research for her book project on West German genre cinema at the University of Mannheim (Lehr­stuhl für Neuere Germanistik II) and the Deutsches Filminstitut ...
Thyssen-Stiftung fördert Konferenz zu Gabriele Tergit
„Aber es wurde“ – unter diesem Titel organisieren Dr. Sandra Beck und Prof. Dr. Thomas Wortmann vom 20.–22. Oktober 2022 eine Konferenz zur Journalistin und Schriftstellerin Gabriele Tergit. Für die in Kooperation mit dem Deutschen Literatur­archiv in Marbach organisierte Tagung sagte die ...
Neue Zugangsdaten zur Ringvorlesung „E.T.A. Hoffmann“
Für die aktuelle Ringvorlesung „E.T.A. Hoffmann. Ästhetik – Epistemologie – Aktualität“ haben sich die Einwahldaten geändert. Statt eines statischen Links wie bisher im Semester gibt es ab sofort jede Woche neue Zugangsdaten. Den jeweils aktuellen Link finden Sie auf der Webseite der Neueren ...
Reading/Doing Fear. Workshop zum Thema Angst um 1800
Mit dem Thema Angst und Literatur beschäftigt sich der Workshop „Reading/Doing Fear. Erkundungen von Angst und Schauerliteratur um 1800“, der am Freitag, 25. März 2022, und Samstag, 26. März 2022, an der Technischen Universität Dresden stattfindet. Thomas Wortmann hält einen Vortrag zur Angst bei ...
Konferenz zu E.T.A. Hoffmanns Kater-Murr-Roman
Das Herausgeberteam des Hoffmann-Jahrbuchs, Claudia Liebrand, Harald Neumeyer und Thomas Wortmann, organisiert als Beitrag zum Hoffmann-Jahr 2022 eine Konferenz zu Hoffmanns „Kater Murr“ und lädt dazu Expertinnen und Experten an die Universität Mannheim ein. 
Ringvorlesung zu E.T.A. Hoffmann
2022 ist ‚Hoffmann-Jahr‘. Zu diesem Anlass veranstalten Sandra Beck und Thomas Wortmann eine Ringvorlesung zu Ästhetik, Epistemologie und Aktualität von Hoffmanns Texten.
Der „Kleine Lord“ als Weihnachtsfilm
Unter dem Titel „Unheimlich blond“ hat Thomas Wortmann einen Essay zum Weihnachtsfilm „Der kleine Lord“ veröffentlicht.