DE / EN

Prof. Dr. Teresa Naab

Prof. Dr. Teresa K. Naab

Prof. Dr. Teresa K. Naab

Lehr­stuhl­inhaberin
Universität Mannheim
Institut für Medien- und Kommunikations­wissenschaft
B 6, 30–32 – Raum 427
68159 Mannheim
Sprechstunde:
nach Vereinbarung per E-Mail

Prof. Dr. Teresa K. Naab studierte Medien­management an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Dort promovierte sie anschließend zu Gewohnheiten und Ritualen der Fernsehnutzung. Sie habilitierte sich 2020 mit einer kumulativen Arbeit zu Mediennutzung in neuen Medienumgebungen an der Universität Augsburg. Sie arbeitete als wissenschaft­liche Mitarbeiterin am Institut für Journalistik und Kommunikations­forschung Hannover und als Akademische Rätin a. Z. am Institut für Medien, Wissen und Kommunikation Augsburg. Zwischenzeitlich führte ein Forschungs­aufenthalt sie an die University of Georgia, USA, und sie nahm Vertretungs­professuren an der LMU München sowie der Johannes Gutenberg Universität Mainz wahr. Im Februar 2022 wurde sie auf die Professur für Digitale Kommunikation an die Universität Mannheim berufen.

In ihrer Forschung beschäftigt sie sich mit der Nutzung und den Wirkungen digitaler Kommunikation. Insbesondere interessiert sie, welche Rolle digitale Kommunikation für demokratische Prozesse spielt, wie Menschen kompetent in der digitalen Welt agieren können und mit welchen innovativen Methoden digitale Kommunikation erforscht werden kann.

Im von der DFG geförderten Projekt „Gegenseitige Sanktionierung unter NutzerInnen von Kommentar­bereichen“ untersucht Teresa Naab Interaktionen und Diskursnormen in Online-Diskussionen. Sie leitet die vom Center of Advanced Internet Studies geförderte Arbeits­gemeinschaft „Politische Meinungs­äußerungen im Netz“. Des Weiteren ist sie beteiligt an der Interdisziplinären Arbeits­gruppe zur Analyse respektloser Sprache (CAIS, Bochum). Im Auftrag der Fraktion BÜNDNIS 90 / Die Grünen im Bayerischen Landtag untersucht sie im Projekt „Digitale Medien in der Schule (DigiMeSch)“ Gelingensbedingungen für digitales Lehren und Lernen. Um den Transfer zwischen Wissenschaft und gesellschaft­licher Praxis zu stärken, engagiert sich Teresa Naab im Austausch mit Partner*innen aus der Medienpraxis, Anbietern von Digitalanwendungen und zivil­gesellschaft­lichen Akteur*innen.

Teresa Naab lehrt Bachelor- und Master-Kurse der Kommunikations­wissenschaft. Unter anderem unterrichtet sie zu Fragen der Nutzung digitaler Medien, der Produktion von Medieninhalten durch nicht-institutionalisierte Nutzer*innen und Methoden der empirischen Sozialforschung.

Publikationen