DE / EN

Rainer Freudenthaler

Dr. Rainer Freudenthaler

Dr. Rainer Freudenthaler

Akademischer Mitarbeiter
Universität Mannheim
Institut für Medien- und Kommunikations­wissenschaft
B 6, 30–32 – Raum 452
68159 Mannheim
Tel.: +49 621 181–3667
Fax: +49 621 181–1399
E-Mail: rfreuden mail.uni-mannheim.de
Sprechstunde:
nach Vereinbarung per E-Mail

Dr. Rainer Freudenthaler ist Projektmitarbeiter im Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung. Nach einem Bachelor­studium der Medienwirtschaft an der Hochschule der Medien in Stuttgart und einem Master­studium in der Medien- und Kommunikations­wissenschaft promovierte er 2021 an der Universität Mannheim mit einer Dissertation zur öffentlichen Debatte zur deutschen Flüchtlingspolitik in Online-Medien.

Seine Forschungs­schwerpunkte liegen in der Erforschung der Voraussetzungen demokratischer Öffentlichkeit, mit besonderem Fokus auf Online-Öffentlichkeiten, sowie der Untersuchung der Leistungen traditioneller und alternativer Medienangebote. Im Projekt „Impliziter und expliziter Rassismus in Nachrichtenmedien und sozialen Medien: Ausmaß und Wirkung“ in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Wessler, Dr. Müller, Dr. Chan und Katharina Ludwig untersucht er nun den gruppen­bezogenen Bias in der Berichterstattung über ethnische, kulturelle und religiöse Minderheiten. Methodisch liegt sein Fokus auf automatisierten Methoden der Inhaltsanalyse.

Publikationen

  • Wessler, H., Freudenthaler, R., Haffner, P. & Jakob, J. (2020). Öffentlichkeits­theorien. In I. Borucki (Hrsg.), Handbuch Politische Kommunikation (S. 1–16). Wiesbaden: Springer VS. https://doi.org/10.1007/978-3-658-26242-6_3-1
  • Wessler, H. & Freudenthaler, R. (2018). Public sphere. In , (S. 1). Oxford: Oxford Univ. Press. https://doi.org/10.1093/obo/9780199756841-0030