DE / EN

Hinweise zu Bachelor- und Master­arbeiten


Bitte beachten Sie, dass alle Abschlussarbeiten am Philosophischen Seminar (sowohl Bachelor- als auch Master­arbeiten) in einem Oberseminar vorzustellen sind, in dem Sie Feedback von Ihrer Betreuerin oder Ihrem Betreuer und von anderen Studierenden erhalten. Die Arbeiten sind deshalb frühzeitig (ca. sechs Monate vor der Abgabe) und unter Beachtung der Vorlesungs­zeiten zu planen.

Der Weg zur Abschlussarbeit

  1. Kontaktaufnahme mit einer möglichen Betreuerin oder einem möglichen Betreuer mit einem ungefähren Themenvorschlag. Gemeinsame Festlegung des Themas der Arbeit. (Bei der Suche nach einer möglichen Betreuerin oder einem möglichen Betreuer unterstützt Sie die Fach­studien­beratung.)
  2. Ausarbeitung eines Exposés mit Arbeits­titel, Fragestellung, Gliederung und Literatur; ggf. Überarbeitung des Exposés auf Grundlage des Feedbacks der Betreuerin oder des Betreuers.
  3. Nach der Absegnung des Exposés durch die Betreuerin oder den Betreuer: Beginn der eigentlichen Textarbeit.
  4. Vorstellung des Projekts im Oberseminar.
  5. Einarbeitung des Feedbacks aus dem Oberseminar, Fertigstellung des Texts der Abschlussarbeit.
  6. Abgabe.

 

Anmelde­formalitäten

  • Die Anmeldung zum Oberseminar erfolgt im üblichen Zeitfenster vor Beginn der Vorlesungs­zeit über das Portal2.
  • Die Anmeldung der Abschlussarbeit beim Studien­büro erfolgt frühestens nach der Absegnung des Exposés durch die Betreuerin oder den Betreuer, kann aber auch erst nach der Vorstellung im Oberseminar erfolgen. Bitte beachten Sie die Bearbeitungs­frist ab dem Zeitpunkt der Anmeldung gemäß der einschlägigen Prüfungs­ordnung und sorgen Sie dafür, dass Ihnen genügend Zeit bleibt, das Feedback aus dem Oberseminar einzuarbeiten.

 

Oberseminare im HWS 2022/23

Hinweis: Prof. Dr. Bernward Gesang nimmt im HWS 2022 ein Forschungs­freisemester wahr und bietet keine Lehr­veranstaltungen an.

 

Bei Fragen oder Unsicherheiten zur Planung der Studien­abschluss­phase suchen Sie bitte frühzeitig die Fach­studien­beratung auf.