DE / EN

Vorträge

2018

17.07.2018Das Theater retten, indem man es abschafft? Christoph Schlingensiefs Container Gastvortrag am Deutschen Seminar der Eberhard Karls Universität Tübingen im Rahmen des Hauptseminars »Postdramatik«
14.07.2018Auf der dunklen Seite der Macht? Mit Markus Orths im »Lehr­erzimmer« Vortrag im Rahmen der Konferenz »Von der ganz normalen Verrücktheit der Welt«. Forschungs­kolloquium zum Werk Markus Orths’ im Rahmen der 31. Poetikprofessur der Universität Bamberg
05.07.2018Kunst und Anthropologie in Franz Grillparzers Erzählung »Der arme Spielmann« Gastvortrag am Institut für deutsche Sprache und Literatur I der Universität zu Köln im Rahmen der Vorlesung »Novellen«

2017

12.07.2017Mind the Gap! Nuran David Calis’ Theaterabend »Die Lücke. Ein Stück Keupstraße«Vortrag zus. mit Stephanie Kroesen auf der Konferenz »Vorhang auf! Zur Popularisierung von Diversitätsdiskursen in Drama und Theater an der Eberhard Karls Universität Tübingen
29.05.2017›Arbeit am erweiterten Krankheitsbegriff‹. Christoph Schlingensiefs finale Schreib- und Theater­projekte
Vortrag auf der Jahreskonferenz 2017 der Canadian Association of University Teachers of German, Toronto
25.03.2017Familien/Bande. Heinrich Manns Anfänge
Vortrag auf der Jahrestagung der Heinrich-Mann-Gesellschaft 2017: Der frühe Heinrich Mann/Heinrich Manns literarische Anfänge
03.02.2017Haupttext, Nebentext – Klartext! Intermedialität in Christoph Schlingensiefs »Rosebud« 
Probevortrag zur Bewerbung um eine W2-Professur für Neuere deutsche Literatur­wissenschaft an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

2016

10.12.2016Texte, Tiere und andere Statussymbole. Dinge in Thomas Manns Erzählung »Das Eisenbahnunglück«
Vortrag auf der Konferenz »‚Allerlei außer Gebrauch befindliche und eben darum fesselnde Gegenstände‘ – Dingwelten bei Thomas Mann« an der Universität Bamberg
03.12.2016Walt Disney, die »Eiskönigin« und die Geschichte des Animations­films
Vorlesung im Rahmen der Kinder-Uni der Universität Mannheim
25.11.2016»Schlingensief muss weinen. Auch das Publikum ist gerührt«. Emotion und Provokation im Nebentext von Christoph Schlingensiefs »Rosebud«
Vortrag im Rahmen des Workshops »Hauptsache Nebentext« an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen
19.11.2016Die Kriminal- als Deckgeschichte. Annette von Droste-Hülshoffs »Judenbuche«
Vortrag im Rahmen des »Klassik-Seminars« der Goethe-Gesellschaft Hamburg
26.08.2016Spaces of Ambiguity. Escape and Migration in Contemporary German Theatre Productions Vortrag im Panel »Zones of Ambiguity« auf der 40. Jahrestagung der German Studies Association in San Diego, USA
25.08.2016Ethische Selbstbewirtschaft­ung. Schlingensiefs »Tagebuch einer Krebserkrankung«Vortrag auf der Asiatischen Germanistentagung 2016 in Seoul: Germanistik in Zeiten des Wandels. Tradition – Identität – Orientierung
21.07.2016Schreiben, lieben, töten. Peter Stamms »Agnes« und die Genrekonventionen des Liebesromans
Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung »Liebe literarisch« an der Universität zu Köln
10.07.2016Sprache und Musik
Gespräch mit Prof. Dr. Silke Leopold und Prof. Dr. Thomas Holstein im Rahmen des »Akademischen Salons« der Heidelberger Akademie der Wissenschaften
21.05.2016Staging Death? Negotiations of Ambiguity in Christoph Schlingensief’s Works for the Theatre
Vortrag auf der Internationalen Konferenz »Zones of Ambiguity in Contemporary German Art and Literature« an der Universität Zürich
12.05.2016Ästhetik der Ambiguität. Strategien des Politischen Theater der Gegenwart (Jelinek/Stemann, Rimini Protokoll, Schlingensief)
Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung »Variation. Interferenzen der Sprach- und Literatur­wissenschaft« an der Universität Mannheim
18.03.2016Was nützt die Ferne in Gedanken? Edgar Reitz’ Filmepos »Die andere Heimat. Chronik einer Sehnsucht« (2013)
Gastvortrag am German Department der University of Waterloo
03.02.2016Das Zitat als Waffe. Politik und Intertextualität in Georg Büchners „Danton’s Tod“
Vortrag im Rahmen der Reihe »Schule der praktischen Weisheit« am Nationaltheater Mannheim
29.01.2016

Von der Macht des Schreibens. Peter Stamms Roman »Agnes«
Vortrag im Rahmen der Reihe »Schule der praktischen Weisheit« am Nationaltheater Mannheim

2015 

16.12.2015

Bagdad, Blicke. Visualität und Geschlechterkonfigurationen in Kathryn Bigelows Hurt Locker
Vortrag im Rahmen der Reihe »Kulturen und Poetiken der Sinneswahrnehmung« des Centrums für Postcolonial und Gender Studies an der Universität Trier

26.11.2015

Kafkas Schreibprozess   
Gastvortrag im Rahmen des Vorlesung »Kafka« am Institut für deutsche Sprache und Literatur I der Universität zu Köln

16.11.2015Augenlust. Theorien und Texte zur Pornographie
Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Theoretische Grundlagen“ der Philosophischen Fakultät der Universität Mannheim
14.11.2015Ökonomie als Rettung des Sisyphos. Bennett Millers Sportfilm „Moneyball“
Konferenz: Was Bilder wissen. Ökonomie und Bildmedien, Mannheim
21.10.2015

Das Theater und sein Publikum: 1800/2000  
Gastvortrag am Seminar für Germanistik, Niederlandistik und Skandinavistik der Universität Ljubljana

12.10.2015Theater im/als Raum des Ambiguen. Schlingensief, Jelinek/Stemann, Calis
Vortrag im Workshop „Performative Zones“ im Rahmen des DFG-Projektes „Zones of Ambiguity“ an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen

01.-04.10.

2015

Schreiben, lieben, töten. Peter Stamms »Agnes« und die Genrekonventionen des Liebesromans
Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung »Liebe literarisch« an der Universität zu Köln
29.09.2015Schreibversessen. Ein Blick in Annette von Droste-Hülshoffs Werkstatt
Vortrag in der Goethe-Gesellschaft Mannheim Rhein-Neckar e.V.
23.09.2015Theater als Chefsache. Wolfgang Heribert von Dalberg als Intendant des Nationaltheaters Mannheim
Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Mannheimer Anfänge. Eine Vortragsreihe zu den Gründungs­jahren des Nationaltheaters“ an der Universität Mannheim
24.08.2015

Diätetik der Freiheit. Funktionen der Mahlzeit in J.M.R. Lenz’ »Hofmeister«
Vortrag in der Sektion »Kulinaristik: Kultur – Kommunikation – Küche«.
XIII. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik in Shanghai: »Germanistik zwischen Tradition und Innovation«

24.08.2015

Bildstarre. Aspekte einer Medientheorie der Fotografie in Heinrich Manns frühen Erzählungen
Vortrag im Rahmen des Forschungs­kolloquiums »Medienästhetik. Kultur­wissenschaft­liche Perspektiven auf Literatur, Theater und Film« im Kloster Bronnbach

21.05.2015Triebschicksale. Bibel und Begehren in Friedrich Hebbels „Judith“ (1840)
Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung „Biedermeier“ an der Universität zu Köln
21.05.2015Jonas Lüscher: „Frühling der Barbaren“
Podiumsgespräch mit Irmtraud Hnilica und Iuditha Balint in der Reihe „Mit dem Bleistift gelesen“ der Buchhandlung Bender und des Seminars für Deutsche Philologie der Universität Mannheim
07.05.2015Wider das pornographische Phantasma. Jelinek, Haneke und die „Klavierspielerin“
Gastvortrag im Seminar „Die Literatur­verfilmung im Deutsch­unterricht“ an der Universität zu Köln
17.04.2015Textfries, Zitatschwall, Wortteppich. Zur Ästhetik von Elfriede Jelineks Theatertexten
Impulsreferat und Podiumsdiskussion im Rahmen der Tagung: „Grenzen der Trans_Konzepte. Zur Leistungs­fähigkeit subversiver Identitätsvorstellungen“ an der Eberhard Karls Universität Tübingen
21.03.2015Schöne Leichen, verrückte Männer. Zur geschlechtlichen Semantisierung der bildenden Kunst in der frühen Novellistik Heinrich Manns.
Vortrag zusammen mit Sebastian Zilles auf der Jahrestagung der Heinrich-Mann-Gesellschaft 2015: Heinrich Mann und die bildende Kunst
08.01.2015Umschriften. Zum Verhältnis von Gattung und Text in den frühen Schreib­projekten von Heinrich und Thomas Mann
Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung „Gattung und Text“ an der Universität zu Köln

2014

08.12.2014

Kindsmord, multimedial
Podiumsgespräch mit Frauke Berndt und Endre Holéczy zur Medea-Inszenierung am Tübinger Zimmertheater

10.11.2014Daniel Craig als Bond/Girl. Genderverhandlungen im Mainstream-Film
Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung »Theoretische Grundlagen« an der Universität Mannheim
08.11.2014Kultur­wissenschaft­liche Lektüren populärer Hollywood-Filme. Das Beispiel Bond
Gastvortrag im Rahmen des Seminars »Einführung in die Filmanalyse« an der Fern­Universität Hagen
06.11.2014Jelineks Skalp. Referenzspiele im Drama und Theater der Gegenwart
Antrittsvorlesung an der Universität Mannheim
25.10.2014

Indianer im Hunsrück. Fernweh in Edgar Reitz’ Anderer Heimat (2013)
Vortrag auf der Tagung »›Fort von hier, nur fort von hier!‹ Fernweh von 1830 bis zur Gegenwart« an der Fern­Universität Hagen        

01.10.2014On Golden Goals and other Miracles. Soccer, Zeitgeist and German Identity
Vortrag im Rahmen der Vorlesung „Zeitgeist and Popular Culture“ am German Department der University of Waterloo
29.09.2014Beim Haupte der Autorin. Präsenzeffekte in den Theatertexten Elfriede Jelineks
Gastvortrag am German Department der University of Waterloo
26.09.2014Kreiselnde Philologie. Die Germanistik, ihr Gegenstand und der ‚material turn‘
Gastvortrag am German Department der University of Toronto
24.06.2014Das verhinderte Genie. Drostes Schreibszenen
Vortrag im Rahmen der Reihe „Droste-Diskurs“ der Droste-Gesellschaft im Haus Rüschhaus in Münster
05.06.2014Monströses Matriarchat. Gotthelfs „Schwarze Spinne“ und Ridley Scotts „Alien“
Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung „Novelle“ am Institut für deutsche Sprache und Literatur I der Universität zu Köln
13.05.2014Drostes Material
Gastvortrag im Seminar „Annette von Droste-Hülshoff“, Institut für deutsche Sprache und Literatur I der Universität zu Köln

04.-05.02.

2014

Georg Büchner: „Danton’s Tod“
Vortrag im Rahmen der Reihe „Schule der praktischen Weisheit“ am Nationaltheater Mannheim

2013 

28.11.2013Schreiben ohne Ende. Zu einer ›Problemkonfiguration‹ der Klassischen Moderne (Kafka, Musil, Proust)
Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung »Klassische Moderne(n)« am Institut für deutsche Sprache und Literatur I der Universität zu Köln
27.10.2013Daniel Kehlmann: »Ruhm«
Podiumsgespräch mit Jochen Hörisch in der Reihe »Mit dem Bleistift geschrieben« der Buchhandlung Bender und des Seminars für Deutsche Philologie der Universität Mannheim
19.10.2013Drostes Dröhnen hören.
Rede zur Verleihung des Fürstin-Gallitzin-Preises im Bereich Literatur­wissenschaft am 19.10.2013 in Münster
04.10.2013Bezugsspiele. Haneke verfilmt Jelinek
Vortrag auf der 37. Jahrestagung der German Studies Association in Denver, CO.
21.03.2013»Ich spreche mit mir selbst, sonst spricht ja niemand mit mir.« Elfriede Jelineks »Winterreise«
Vortrag zur Bewerbung um eine W1-Juniorprofessur für Neuere deutsche Literatur­wissenschaft mit dem Schwerpunkt Medienästhetik (Drama, Theater, Performativität) an der Universität Mannheim
15.02.2013

Zurück in die Zukunft? Die Literatur­wissenschaft und ihr Material
Vortrag auf der Konferenz »Interpretieren nach den turns« an der Universität zu Köln

16.01.2013Büchners Material
Gastvortrag im Rahmen des Seminars Georg Büchner am Institut für deutsche Sprache und Literatur I der Universität zu Köln

2012 

20.12.2012Genealogie als Arachnophobie. Jeremias Gotthelfs »Schwarze Spinne«
Vortrag zur Bewerbung um eine W1-Juniordozentur für Neuere deutsche Literatur­wissenschaft am Deutschen Seminar der Eberhard-Karls-Universität Tübingen
09.11.2012Genealogie als Arachnophobie. Jeremias Gotthelfs »Schwarze Spinne«
Vortrag zur Bewerbung um eine W1-Juniorprofessur für Neuere deutsche Literatur­wissenschaft und Gender Studies am Institut für deutsche Philologie der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
07.10.2012Lieder für Millionen. Zum Verhältnis von Bibel und Literatur in Nicolaus Hermans »Sontags-Evangelia« (1560)
Paper auf der 36. Jahrestagung der German Studies Association in Milwaukee, WI.
04.10.2012

Der Vorhang zu und alle Fragen offen. Spekulation und Medienkonkurrenz in Joe Wrights Atonement
Vortrag auf der 12. Jahrestagung der Gesellschaft für Medien­wissenschaft zum Thema »Spekulation« an der Goethe-Universität Frankfurt am Main

29.09.2012Figurationen des Piraten in Balladen des 19. Jahrhunderts. Dehmel, Freiligrath, Droste
Vortrag auf der Konferenz »Populäre Piraten. Vermessung eines Feldes.« Deutsches Literatur­archiv Marbach
17.06.2012Drostes Dinge. Aporien des Sammelns im Romanfragment »Bei uns zu Lande auf dem Lande«
Paper auf der Konferenz »Dinge dichten und denken«. Mensch-Ding-Beziehungen in der modernen deutschsprachigen Literatur. Minerva-Institut für deutsche Geschichte an der Universität Tel Aviv 
14.06.2012Jane Austen trifft Virginia Woolf bei Ian McEwan. Intertextualität in »Atonement«/»Abbitte«
Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung »Intertextualität« am Institut für deutsche Sprache und Literatur I der Universität zu Köln
02.03.2012Liebeskriege. Haneke verfilmt Jelinek
Filmeeinführung in der Reihe »Über das Begehren« des Literatur­hauses Köln
23.11.2012Varianten ohne Text? Der Schreibprozess bei Kafka und Droste
Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung »Kafka« am Institut für deutsche Sprache und Literatur I der Universität zu Köln

2011

24.09.2011

Durchkreuzte Moderne? Annette von Droste-Hülshoffs »Geistliches Jahr« und die Tradition
Vortrag auf der 35. Jahrestagung der German Studies Association in Louisville, KY

16.09.2011

Das ›Kreuz der Droste-Forscher‹:  Annette von Droste-Hülshoffs »Geistliches Jahr« als editorische und interpretatorische Herausforderung
Vortrag auf der Konferenz »ReMa(r)king German Literature. Revision, Revaluation and the Editorial Process« an der University of British Columbia in Vancouver, CA

23.04.2011

Neglecting Hermann. Droste’s »Westphälische Schilderungen« (with a sideglance at »Die Judenbuche«)
Paper auf der Konferenz »(Re)Making Myths. The Creation, Use and Abuse of Myths in German Literature, History, and Culture« an der Brown University in Providence, RI 

2010 

03.12.2010Literatur und Geschlecht. Zur Funktions­stelle Gender in der Literatur­wissenschaft

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Text­wissenschaft­liche Grundbegriffe des Instituts für deutsche Sprache und Literatur I der Universität zu Köln.

09.09.2010Queere Zitate. Intertextualität in Thomas Manns Novelle »Gefallen«
Vortrag auf der 34. Jahrestagung der German Studies Association in Oakland, CA
04.08.2010Avantgarde im Plauderwinkel. Thomas Manns Novelle »Gefallen«

Vortrag auf dem XII. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik »Vielheit und Einheit der Germanistik weltweit« in Warschau

08.07.2010

Perikopen, Prätext, pretext. Annette von Droste-Hülshoffs »Geistliches Jahr«
Vortrag auf der Tagung »Bibel und Literatur. Methodische Zugänge und theoretische Perspektiven«. Gründungs­tagung des Forschungs­netzwerks »Bibel und Literatur« am Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin 

02.07.2010Textuelles Begehren und Rollenspiele. Zur Kategorie Gender in der Germanistik
Vortrag im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung »Aktuelle Fragen der Genderforschung« an der Universität zu Köln
11.06.2010Kapitalverbrechen – familiäre Vergehen: »Die Judenbuche«

Vortrag im Workshop zur Präsentation des Bandes Redigierte Tradition. Literatur­historische Positionierungen Annette von Droste-Hülshoffs: »Traditions­verfallen – frappierend modern? Zur literatur­historischen Neuverortung Annette von Droste-Hülshoffs« in der Akademie Franz-Hitze-Haus in Zusammenarbeit mit der Droste-Gesellschaft, Münster

06.05.2010Das Genre als Screen. Annette von Droste-Hülshoffs »Judenbuche« (1842)
Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung »Gattung und Genre« am Institut für deutsche Sprache und Literatur I Universität zu Köln

2009

09.10.2009

Subversives Formenspiel. Genreverhandlungen in den Texten Annette von Droste-Hülshoffs 
Vortrag auf der 33. Jahrestagung der German Studies Association in Washington D.C.

03.07.2009

Gotteslob vs. Eigenlob? Die Tradition der Perikopenlyrik
Gastvortrag am Institut für Allgemeine und vergleichende Literatur­wissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt

26.06.2009

Subversion und süßer Zeitvertreib? Droste Hülshoffs »Geistliches Jahr« und die Tradition
Vortrag auf der Tagung »Gattung und Geschichte. Systematische und theoretische Perspektivierungen von Gattungs­theorie(n)« an der Universität zu Köln 

25.06.2009

Annette von Droste-Hülshoff: »Die Judenbuche« (1842)
Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung »Erzählungen des 19. Jahrhunderts« am Institut für deutsche Sprache und Literatur I der Universität zu Köln.

22.05.2009

Korrodierte Tradition. Genreverhandlungen in den Texten Annette von Droste-Hülshoffs
Vortrag im Rahmen des Workshops »Women’s Creativity around 1800« der Canadian Association of University Teachers of German, Ottawa, ON 

03.05.2009

Der Tod und die Leinwand. Zur filmischen Inszenierung des Totentanzes am Beispiel von Ingmar Bergmans Siebentem Siegel
Vortrag auf der Tagung »Klassiker der makabren Kunst im Spiegel der Jahrhunderte«.
15. Jahrestagung der Europäischen Totentanz-Vereinigung an der Universität Heidelberg

2008 

25.10.2008Gender. Eine nützliche Kategorie für die Genreforschung

Vortrag im Rahmen des Forschungs­kolloquiums der Studien­stiftung des deutschen Volkes »Gender multidisziplinär: Geschichte und Aktualität der Geschlechterforschung« an der Universität zu Köln

2006

04.07.2006

Back in the USSR. Wladimir Kaminer and the Rediscovery of ›the East‹ in German Popular Literature
Vortrag auf der Tagung »The New Europe at the Crossroads« an der Akademie für Bildung und Wissenschaft, Berlin

25.02.2006

Be­kenntnisse einer kranken Seele. Diskurse zum Wahnsinn in »Wilhelm Meisters Lehr­jahren«
Vortrag auf dem Graduate Student Symposium des German Departments der Washington University in St. Louis, MO