Lehr­stuhl für Alte Geschichte

Gegenstand der Alten Geschichte ist die griechisch-römische Mittelmeerwelt von der mykenischen Epoche bis in die Spätantike, wobei die chronologischen und geographischen Grenzen des Fachs nicht fix sind, sondern von den kulturellen und politischen Gegebenheiten abhängen: So werden von der Alten Geschichte auch die Juden im Hellenismus und der römischen Kaiserzeit, das römische Britannien oder der östliche Mittelmeerraum in frühbyzantinischer Zeit behandelt.

In Mannheim wird die Alte Geschichte in ihrer gesamten Breite erforscht und gelehrt; besonders verpflichtet fühlt man sich einer Geschichts­wissenschaft, die eine theoriegeleitete Entwicklung historischer Fragestellungen mit einer sorgfältigen Quellenanalyse verbindet. Forschungs­schwerpunkte bilden die Kulturkontakte in der antiken Welt, politische Kulturen in Griechenland und Rom und der antike Sport in seiner gesellschaft­lichen Einbettung.

Lehr­stuhl­inhaber: Prof. Dr. Christian Mann


Neuigkeiten:

Sprachpreis der Universität Mannheim für Mareile große Beilage

Mit dem „Preis für Sprache und Wissenschaft“ der Universität Mannheim wird jährlich eine Dissertation oder Habilitations­schrift ausgezeichnet, die neben hoher wissenschaft­licher Qualität auch sprachlich hervorragend ist. Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert. Die Preisträgerin dieses Jahres ist Mareile große Beilage vom Lehr­stuhl für Alte Geschichte, sie erhält die Auszeichnung für ihre Dissertation „Religiöse Motive in der Kommunikation kaiserlicher Autorität auf Münzen von Augustus bis Trajan“. Wir gratulieren sehr herzlich!

März 2021

Gastprofessor aus Chicago am Lehr­stuhl für Alte Geschichte

Von Februar bis Juni 2021 wird Professor Zinon Papakonstantinou (University of Illinois at Chicago) als Mercator Fellow in Mannheim forschen. Die Deutsche Forschungs­gemeinschaft finanziert den Aufenthalt im Rahmen des  DFG-Projekts „Mehr als Ruhm und Ehre“, das von Jun.-Prof. Dr. Christoph Begass und Prof. Dr. Christian Mann geleitet wird. Professor Papakonstantinou hat mehrere Bücher und zahlreiche Aufsätze zum antiken Sport publiziert, er gilt als einer der weltweit führenden Experten auf diesem Gebiet. Während seines Mannheimer Aufenthalts wird er eine Studie zu Preisen und Belohnungen bei lokalen Agonen verfassen. Der international sichtbare Forschungs­schwerpunkt Mannheims zum antiken Sport wird durch seinen Aufenthalt weiter gestärkt.

Wir heißen Zinon Papakonstantinou herzlich willkommen und freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Februar 2021


Foto: CC 2.0 / Books HD von Abhi Sharma auf Flickr
Neuigkeiten

Neues am Lehr­stuhl und in der Forschung

Foto: Miguel Hermoso
MAFAS

Mannheimer Forschungen zum Antiken Sport

Foto: Polygnotos
AGON-Blog

Alte Geschichte Online News

Datenbanken

„Nikephoros“ und „Database of Hellenistic Athletes“

Foto: Polygnotos
Team

Personen und Sprechstundenzeiten

Foto: Cristina Gottardi on Unsplash
Forschung

Schwerpunkte, laufende und abgeschlossene Projekte

Foto: © Staatliche Museen zu Berlin, Antikensammlung / Johannes Laurentius CC NC-BY-SA
Studium

Lehr­veranstaltungen

Foto: Jonas Brosig
Transfer

AGON-Blog | Münzkabinett | Demokratiefragen |
Medienbeiträge | Facebook