Lehr­stuhl für Alte Geschichte

Gegenstand der Alten Geschichte ist die griechisch-römische Mittelmeerwelt von der mykenischen Epoche bis in die Spätantike, wobei die chronologischen und geographischen Grenzen des Fachs nicht fix sind, sondern von den kulturellen und politischen Gegebenheiten abhängen: So werden von der Alten Geschichte auch die Juden im Hellenismus und der römischen Kaiserzeit, das römische Britannien oder der östliche Mittelmeerraum in frühbyzantinischer Zeit behandelt.

In Mannheim wird die Alte Geschichte in ihrer gesamten Breite erforscht und gelehrt; besonders verpflichtet fühlt man sich einer Geschichts­wissenschaft, die eine theoriegeleitete Entwicklung historischer Fragestellungen mit einer sorgfältigen Quellenanalyse verbindet. Forschungs­schwerpunkte bilden die Kulturkontakte in der antiken Welt, politische Kulturen in Griechenland und Rom und der antike Sport in seiner gesellschaft­lichen Einbettung.

Lehr­stuhl­inhaber: Prof. Dr. Christian Mann


Neuerscheinung in der Alten Geschichte

Im Verlag Dr. Kovač ist die Dissertation von Lukas Kainz erschienen. In seiner Arbeit mit dem Titel „Die umstrittenen Könige: Untersuchungen zur Stabilität des ptolemäischen Königtums“, mit der er 2017 in Mannheim promoviert wurde, behandelt Lukas Kainz die Thronstreitigkeiten und Usurpations­versuche im hellenistischen Ägypten und untersucht anhand dieser Konflikte den Charakter des ptolemäischen Königtums.

September 2022

Neue Mitarbeiterin in der Alten Geschichte

Das Historische Institut begrüßt eine neue Mitarbeiterin: Dr. Angelika Kellner tritt zum HWS 2022 die Nachfolge von Alexander Meeus als Akademische Rätin am Lehr­stuhl für Alte Geschichte an. Ihre Forschungs­schwerpunkte liegen auf der antiken Chronologie und Chronographie sowie auf dem griechisch-orientalischen Kulturkontakt, kürzlich ist ihre Dissertation „Die griechische Archaik. Konstruktion einer Chronologie im Wechselspiel schriftlicher und archäologischer Quellen“ als Buch erschienen. Daneben gilt ihr Interesse auch forschungs­geschichtlichen Fragen, insbesondere dem Wirken des Begründers der Zeitschrift KLIO, Carl Friedrich Lehmann-Haupt.

August 2022

Neuerscheinung in der Alten Geschichte

In der Reihe „Forum Historische Forschung“ (Verlag W. Kohlhammer) ist die Dissertation von Mareile Rassiller (vormals große Beilage) erschienen. In ihrer Arbeit mit dem Titel „Kaiserliche Autorität in Kult- und Göttermotiven. Eine Analyse der Münzen von Augustus bis Trajan“ untersucht Mareile Rassiller, die auch das Mannheimer Münzkabinett für die digitale Präsentation bearbeitet hat, die Rolle der Religion für die Legitimation römischer Kaiser.

August 2022


Neuigkeiten

Neues am Lehr­stuhl und in der Forschung

MAFAS

Mannheimer Forschungen zum Antiken Sport

KLIO

Beiträge zur Alten Geschichte

Datenbanken

Nikephoros | Database of Hellenistic Athletes | Kartierte Sammlung von Inschriften zu Verbänden der Athleten und Techniten | Münzkabinett

Team

Personen und Sprechstundenzeiten

Forschung

Schwerpunkte, laufende und abgeschlossene Projekte

Studium

Lehr­veranstaltungen

Transfer

Antikensaal | Blog | Demokratiefragen | Facebook | Medien | Münzkabinett