Sport und Spiele im antiken Rom

Spiele waren während der ganzen römischen Geschichte ein wichtiger Bestandteil der römischen Kultur. Wahrscheinlich wurden schon seit dem 6. Jahrhundert v. Chr. Pferderennen im Circus abgehalten und sie blieben mindestens bis in das 6. Jahrhundert n. Chr. bei den Römern beliebt, in Konstantinopel sogar noch viel länger. Die Spiele in der Arena blicken auf eine 700jährige Geschichte: die Gladiatorenkämpfe wurden zum ersten Mal im 3. Jahrhundert v. Chr. abgehalten und verschwanden erst im 4. und Anfang des 5. Jahrhundert n. Chr., die Tierhetzen waren seit dem 2. Jahrhundert v. Chr. Teil des Spiel­programms und blieben bis in das 6. Jahrhundert bestehen.

Der römische Teil dieser Website enthält Informationen über viele verschiedene Aspekte der römischen Spiele. Sie sind in drei Themengebiete unterteilt: 

Foto: Pascal Radigue bearb. v. Pethrus
Spiele und Disziplinen
Foto: Sebastian Straub
Historische Entwicklung
Foto: Jastrow
Leben als Spitzensportler