DE / EN

Foto: Anna Logue

Wissenstransfer

Im Bereich Wissenstransfer ist die Philosophische Fakultät besonders erfolgreich. Dies liegt nicht nur an den in höchstem Maße gesellschafts­relevanten Forschungs­projekten, die in den einzelnen Fach­bereichen bearbeitet werden, sondern auch am persönlichen Engagement ihrer Wissenschaft­lerinnen und Wissenschaft­ler. Diese sind bestens mit der Mannheimer Stadt­gesellschaft und ihren Institutionen und Kultur­einrichtungen vernetzt.


Enge Partnerschaft: Das Leibniz-Institut für Deutsche Sprache

Die Philosophische Fakultät pflegt enge personelle und fach­liche Verbindungen zum Institut für Deutsche Sprache (IDS). Das IDS ist die zentrale außeruniversitäre Einrichtung zur Erforschung und Dokumentation der deutschen Sprache in ihrem gegenwärtigen Gebrauch und in ihrer neueren Geschichte. Es gehört zusammen mit 91 anderen außeruniversitären Forschungs­instituten und Service­einrichtungen zur Leibniz-Gemeinschaft. Mit seinen zahlreichen Vortrags­veranstaltungen, Tagungen und Kolloquien ist das IDS ein Ort der wissenschaft­lichen Begegnung und Kommunikation für in- und ausländische Germanisten und alle an Sprache Interessierten.

mehr lesen 

Wichtiger Transfer­partner im Weiterbildungs­bereich: MAZEM

Mit dem Mannheimer Zentrum für Empirische Mehrsprachigkeits­forschung (MAZEM) hat die Philosophische Fakultät einen wichtigen Transfer­partner im Weiterbidlungs­bereich. Das Mannheimer Zentrum für Empirische Mehrsprachigkeits­forschung (MAZEM) wurde 2011 von Forschenden des Lehr­stuhls für Anglistische Linguistik, Anglistik I, als gemeinnützige GmbH gegründet. MAZEM ist hervorgegangen aus der 2002 an der Universität Mannheim initiierten 'Forschungs- und Kontaktstelle Mehrsprachigkeit'. Es leistet Wissenstransfer aus der sprach­wissenschaft­lichen Forschung in die Praxis in Form von wissenschaft­licher Evaluation, Sprachstandstestung, Sprachförder­projekten und Vorträgen. Auch Weiterbildungs­veranstaltungen für Erzieherinnen und Erzieher, Lehr­erinnen und Lehrer sowie die Beratung von Projekt­partnern gehören zum Angebot.

mehr lesen

Julius-Mammelsdorf-Institut für Praktische Kulturarbeit (JMI)

Ein Teil dieser außeruniversitären Kooperationen im Bereich Wissenstransfer wird künftig im Julius-Mammelsdorf-Institut für Praktische Kulturarbeit (JMI) gebündelt. Es wird benannt nach dem Mannheimer Kaufmann Julius Mammelsdorf (1839-1902), der die für Mannheim charakteristische Verbindung von ökonomischem und kulturellem Verständnis, von Weltbürgertum und lokaler Verwurzelung verkörperte. Das JMI wird als Forschungs- und Lehr­einheit mit explizitem Anwendungs­bezug konzipiert.