Dr. Svenja Dufferain-Ottmann

Dr. Svenja Dufferain-Ottmann

Akademische Mitarbeiterin / Fach­studien­beratung B.A. Romanische Sprachen, Literaturen und Medien (E-Mail: bachelor4@uni-mannheim.de)
Universität Mannheim
Romanisches Seminar
L 15, 1–6 – Raum A 208
68161 Mannheim

Dr. Svenja Dufferain-Ottmann ist Akademische Mitarbeiterin der Abteilung Romanische Sprach- und Medien­wissenschaft.

Sie studierte von 2004–2011 Diplom-Romanistik mit wirtschafts­wissenschaft­licher Qualifikation (Französisch, Spanisch, BWL)  an der Universität Mannheim mit Auslands­studium an der Université Lumière Lyon II und hat Erfahrung im Bereich des internationalen Beschwerde­managements (Guest Relations Disneyland,  Paris) und der Organisation von Konferenzen zum europäischen und interkulturellen Dialog (Maison de l’Europe, Lyon). Svenja Dufferain-Ottmann promovierte sich 2018 zum Thema des Face-Work und den Praktiken des Lobens und Kritisierens in der wissenschaft­lichen Fach­kommunikation am Beispiel von französischen und spanischen Rezensionen der Sprach­wissenschaft.

Ihre Forschungs­interessen sind die linguistische Pragmatik (hier besonders Höflichkeit, persuasive Funktion von Präsuppositionen und Musterhaftigkeit von indirekten Sprechakten), die Textlinguistik (v.a. wissenschaft­liche Textsorten), die Onomastik (v.a. ökonomisch relevante Namensgebung wie Markennamen) sowie die Politolinguistik (v.a. die persuasive-strategischen Verfahren des politischen Sprachgebrauchs.


Veröffentlichungen

2023

  • Dufferain-Ottmann, S. (2023). Constructing a crisis by constructing a migratory threat. In I. A. Soria, S. Issel-Dombert & L. Morgenthaler García (Hrsg.), Language, migration and multilingualism in the age of digital humanities (S. 235–264). Berlin: De Gruyter. https://doi.org/10.1515/9783110746082-012

2022

2021

2020

2019

2013

2012