DE / EN

Abgeschlossene Studien

  • Online Studie: Sprachverarbeitung

    In diesem Online-Experiment untersuchen wir, wie sich die Verarbeitung von Sprache mit steigender Lebenserfahrung verändert. Während man weiß, dass sich bestimmte Fähigkeiten lange weiterentwickeln (z.B. Qualität des Wortschatzes) und andere sich verschlechtern (z.B. Wortfindung), sind die Zusammenhänge solcher Teil­fähigkeiten nicht gut erforscht. Ein besseres Verständnis davon kann auch helfen, sprachliche Fähigkeiten auch im hohen Alter zu erhalten. Für die Teilnahme benötigen Sie ca. 35 - 45 Minuten. Sie sollten Englisch in den letzten Jahren regelmäßig genutzt haben (z.B. im Beruf, Urlaub, beim Bücherlesen, Mediennutzung).

    Das Experiment ist Hauptteil eines Projektes im Rahmen des Master­studien­programms „Sprache und Kommunikation“ an der Universität Mannheim und wird am Lehr­stuhl für Anglistische Linguistik (Anglistik I) von Antonia Hahn in Betreuung von Dr. Dieter Thoma durchgeführt.

    Das Experiment besteht aus mehreren Teilaufgaben. Es ist wichtig, dass Sie die Teilaufgaben ohne Unterbrechung durchführen. Zwischen den Teilaufgaben können Sie Pausen machen. Bitte achten Sie darauf, dass Sie das Experiment in einer ruhigen und ungestörten Umgebung an einem Laptop oder Desktop-Computer durchführen können.

    Wenn Sie das Experiment abgeschlossen haben, können Sie einen Online-Gutschein über 5 Euro erhalten oder den Betrag für ein Umwelt­projekt spenden. Weitere Informationen hierzu folgen am Ende.

    Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung, und viel Spaß!

    Die Datenerhebung ist abgeschlossen.

  • Eye-Tracking-Studie: Autobiographische Erinnerungen

    In dieser kombinierten Eye-Tracking-Studie untersuchen wir, wie sich Mehrsprachigkeit auf autobiographische Erinnerungen auswirkt und wie Sprache die Wahrnehmung von Tourismuswerbung beeinflusst.

    Die Studie wird von Nathalie Hrivnak und Nicola Gaag an der Universität Mannheim am Lehr­stuhl für Anglistische Linguistik (Anglistik I) in Betreuung von Dr. Dieter Thoma durchgeführt.

    Für die Teilnahme benötigen Sie ca. 45 Minuten. Die Studie wird in deutscher oder englischer Sprache durchgeführt. Als Dank für die Teilnahme erhalten Sie ein Probandenhonorar von 10 €.

    Die Experimente im Eye-Tracking Labor werden aktuell unter Einhaltung zusätzlicher Hygiene­bestimmungen durchgeführt, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten. Mehr erfahren Sie nach Ihrer Anmeldung per E-Mail. Das Eye-Tracking Labor befindet sich im Gebäude L15 (2 Min. vom Hauptbahnhof Mannheim). Eine genaue Wegbeschreibung können Sie ebenfalls der E-Mail entnehmen, die Ihnen nach der Anmeldung zugesendet wird.

    Die Datenerhebung ist abgeschlossen.

  • Online Studie: Markennamen

    In diesem Online-Experiment untersuchen wir, wie und warum sich das Erinnern und Erkennen von Markennamen mit zunehmendem Alter verändert. Während man weiß, dass das Alter einen Einfluss auf das Hervorrufen von Markennamen hat, sind die Gründe dafür noch nicht hinzureichend erforscht, insbesondere in Bezug auf das Konsumentenverhalten. Die Er­kenntnisse dieses Forschungs­projekts können somit dazu beitragen, dass sich Marken genauer an den Wünschen und Ansprüchen der Konsumenten orientieren und daher konsumenten­orientierter ausgerichtet werden können. Für die Teilnahme benötigen Sie ca. 20 - 30 Minuten. Sie sollten Ihre Grundschulzeit in Deutschland verbracht haben.

    Das Experiment ist Bestandteil eines Forschungs­projekts an der Universität Mannheim und wird am Lehr­stuhl für Anglistische Linguistik (Anglistik I) von Svenja Maria Lupp in Betreuung von Dr. Dieter Thoma durchgeführt.

    Wenn Sie das Experiment abgeschlossen haben, können Sie einen Online-Gutschein über 5 Euro erhalten oder den Betrag für ein Umwelt­projekt spenden.

    Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung, und viel Spaß!

    Die Datenerhebung ist abgeschlossen.

  • Online Studie: „Füll die Lücke“

    In diesem Online-Experiment untersuchen wir, wie die Erkennung von Wörtern durch individuelle Unterschiede im Wortschatz und der Sprachverarbeitung beeinflusst wird. Diese Forschung ist z.B. wichtig, um zu erklären, warum Menschen unterschiedlich schnell und gut lesen können und wie man die Lese­fähigkeit verbessern kann. Wir verwenden dazu u.a. eine Art „Bingo-Spiel“ bei dem es darum geht, fehlende Vokale in einem Wort so schnell und richtig wie möglich zu ergänzen. Teilnehmen kann jede Person, die über gute Deutsch­kenntnisse verfügt. Für die Teilnahme benötigen Sie ca. 35 Minuten.

    Das Experiment ist Teil des Forschungs­projekts „Priming Sensitivity“ und wird im Rahmen einer Abschlussarbeit im Bachelor of Education Lehr­amt Gymnasium an der Universität Mannheim am Lehr­stuhl für Anglistische Linguistik (Anglistik I) von Kira Frey in Betreuung von Dr. Dieter Thoma durchgeführt.

    Sie können das Experiment bequem von Zuhause aus durchführen. Sie benötigen dafür einen Laptop oder Desktop-Computer und ein Mikrofon. Bitte achten Sie darauf, dass Sie das Experiment in einer ruhigen und ungestörten Umgebung durchführen können. Das Experiment besteht aus mehreren Teilaufgaben. Es ist wichtig, dass Sie die Teilaufgaben ohne Unterbrechung durchführen. Zwischen den Teilaufgaben können Sie Pausen machen.

    Wenn Sie das Experiment abgeschlossen haben, können Sie einen Online-Gutschein über 5 Euro erhalten oder den Betrag für ein Umwelt­projekt spenden. Weitere Informationen hierzu folgen am Ende des Experiments.

    Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung. Viel Spaß!

    Die Datenerhebung ist abgeschlossen.

  • Eye Tracking Studie: „Erinnere Dich!“

    Wie Erinnerungen helfen sich zu erinnern

    In dieser Eye-Tracking-Studie möchten wir herausfinden welcher Zusammenhang zwischen dem episodischen Gedächtnis und dem semantischen Gedächtnis besteht. Dabei wird der der Einfluss von Erinnerung an Erlebtes auf das Erinnern von Markennamen untersucht.

    Die Studie wird von Christine Göpfrich und Leslie Willis an der Universität Mannheim am Lehr­stuhl für Anglistische Linguistik (Anglistik I) in Betreuung von Dr. Dieter Thoma durchgeführt.

    Für die Teilnahme benötigen Sie ca. 45 Minuten. Die Studie wird in deutscher Sprache durchgeführt. Als Dank für die Teilnahme erhalten Sie nachdem das Experiment abgeschlossen ist ein Probandenhonorar von 10 €.

    Die Experimente im Eye-Tracking Labor werden aktuell unter Einhaltung zusätzlicher Hygiene­bestimmungen durchgeführt, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten. Mehr erfahren Sie nach Ihrer Anmeldung per E-Mail. Das Eye-Tracking Labor befindet sich im Gebäude L15 (2 Min. vom Hauptbahnhof Mannheim). Eine genaue Wegbeschreibung können Sie ebenfalls der E-Mail entnehmen, die Ihnen nach der Anmeldung zugesendet wird.

    Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung. Viel Spaß!

    Die Datenerhebung ist abgeschlossen.

  • Online Studie: Sprache und Kaufintentionen

    In diesem Online-Experiment untersuchen wir, wie Modekonsumenten auf Beschreibungen von Kleidungs­stücken reagieren und wie sich Sprache somit auf deren Kaufintention auswirkt.  Die Er­kenntnisse dieses Forschungs­projekts können somit dazu beitragen, einen Kunden vom Kauf eines Produkts, mit Hilfe der richtigen Wortwahl zu überzeugen. Für die Teilnahme benötigen Sie ca. 15 Minuten. Die Studie wird in deutscher Sprache durchgeführt.

    Das Experiment ist Bestandteil eines Forschungs­projekts an der Universität Mannheim und wird am Lehr­stuhl für Anglistische Linguistik (Anglistik I) von Chiara Luna Fragassi in Betreuung von Dr. Dieter Thoma durchgeführt.

    Wenn Sie das Experiment abgeschlossen haben, haben Sie die Chance einen von vier Online-Gutscheinen über 25 Euro zu erhalten.

    Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung, und viel Spaß!

    Die Datenerhebung ist abgeschlossen.

  • Eye-Tracking Studie: Mehrsprachigkeit, Erinnerungen und Kaufentscheidungen

    In dieser kombinierten Eye–Tracking Studie untersuchen wir unter anderem die Effekte von Mehrsprachigkeit auf autobiographische Erinnerungen, sowie auch den Zusammenhang von Werbeslogans, Bildern und Kaufentscheidungen.

    Die Studie wird von Alisa Lohmann und Theresa Gorski an der Universität Mannheim am Lehr­stuhl für Anglistische Linguistik (Anglistik I) in Betreuung von Dr. Dieter Thoma durchgeführt.
    Dafür suchen wir deutsche Muttersprachler mit guten Englisch­kenntnissen, die unter Umständen sogar schon eine gewisse Zeit im englischsprachigen Ausland verbracht haben. Für die Teilnahme benötigen Sie etwas mehr als eine Stunde. Die Studie wird in deutscher und englischer Sprache durchgeführt. Als Dank für die Teilnahme erhalten Sie ein Probandenhonorar von 10€.

    Die Experimente im Eye–Tracking Labor werden aktuell unter Einhaltung zusätzlicher Hygiene­bestimmungen durchgeführt, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten. Mehr erfahren Sie nach Ihrer Anmeldung per E–Mail. Das Eye–Tracking Labor befindet sich im Gebäude L15, 1–6 (2 Minuten vom Hauptbahnhof Mannheim). Eine genaue Webbeschreibung können Sie ebenfalls der E–Mail entnehmen, die Ihnen nach der Anmeldung zugesendet wird.

    Die Datenerhebung ist abgeschlossen.